Handlungsfähigkeit Landesvorstand Brandenburg

Am 18. Dezember wurde der Bundesvorstand durch den Landesschatzmeister Brandenburg darüber informiert, dass nach dem Rücktritt eines Landesvorstands entsprechend § 18 Abs. 1 Satz 3 der Landessatzung die formelle Handlungsunfähigkeit des Landesvorstands Brandenburg eingetreten sei. Darüber hinaus sei „unmittelbar durch den Bundesvorstand ein außerordentlicher Landesparteitag einzuberufen. Bis zur Wahl eines neuen Landesvorstandes bestellt der Bundesvorstand unmittelbar […]

weiterlesen ›