Die Klausur des Bundesvorstands fand statt am 7. und 8. Mai 2016.

Besprochene Punkte:

1.) Finanzielles

Übersicht über den aktuellen Stand der Finanzen:

Derzeit haben wir rechnerisch bei Mitgliedsbeiträgen Außenstände in Höhe von etwa 234.000,– Euro; berücksichtigt sind Mitglieder, die bis mindestens 2014 ihre Beiträge bezahlt haben.

Maßnahmen zur Verbesserung:

  • LVs noch einmal dringend auf Wichtigkeit der Teilahme am Mahnverfahren hinweisen
  • Mitglieder mit offenem Beitrag anschreiben zur Kontenklärung mit Bitte um Rückmeldung:
    • Habe bereits bezahlt
    • Wie möchtest du bezahlen?
    • Überweisung
    • Habe keinen Ausweis bekommen
    • Will austreten
    • Bin ausgetreten

Zur Verbesserung der finanziellen Situation:

  • Spenden
    • besser sichtbarer Hinweis auf der Homepage
    • Wir brauchen bei Dingen, bei denen wir was erreicht haben, Flyer auf die Zielgruppe bezogen mit Bitte um Spenden

2.) Kommunikation und Struktur

Wir haben überlegt, was wir als Bundesvorstand tun können (und tun sollten), um die parteiinterne Kommunikation zu verbessern und eine Arbeitsstruktur zu schaffen, die einen leichten Einstieg in die Parteiarbeit ermöglicht:

  • Gemeinsame Zwischenziele erarbeiten und koordinieren
    • Hier ist die Kommunikation zwischen Landesverbänden, Fraktionen und Bundesvorstand zu verbessern, die Ziele sind festzulegen. Der Bundesvorstand sollte hier koordinierend tätig sein, so dass Informationen schnell an die richtigen Stellen gebracht und Vorhaben gemeinsam schnell umgesetzt werden können. Das betriffft die Erarbeitung politischer Inhalte genauso wie den Transport dieser Inhalte sowohl in die Partei hinein als auch nach außen. Erfolge müssen deutlich sichtbar kommuniziert werden; die Menschen, die innerhalb der Partei arbeiten, sollen positives Feedback erhalten und in ihrer Arbeit unterstützt werden (Dankeskultur etablieren).
    • Die Fraktionen Schleswig-Holstein und NRW arbeiten am Digitalen Kompass (http://www.digitaler-kompass.de/ ). Die Mitglieder der Piratenpartei sollen über dieses Projekt ausführlich informiert werden und überlegen, ob der Kompass zur Erarbeitung der Struktur des Wahlprogramms 2017 verwendet werden kann.
  • Innerparteiliche Mitbestimmung: Solange der BEO noch nicht fertig ist (hier warten wir auf die Ergebnisse der Schweizer Piraten: https://projects.piratenpartei.ch/projects/beo ), werden wir vorrangig mit LimeSurvey Feedback aus der Basis abfragen; Diskussionstools wie https://www.discuto.io/de/ können zum Einsatz kommen, dies müßte aber noch geprüft und von der Basis abgesegnet werden.
  • Wir haben auch überlegt, ob es möglich ist, den aktivsten AGs ein Budget für 2017 zur Verfügung zu stellen (eventuell in Form von Material, das im PShop bestellt werden kann). Dieser Punkt ist noch zu detaillieren und auszuarbeiten.
  • Dieses Jahr im September wird die Piratenpartei 10 Jahre alt; die Aktivitäten zur Feier des 10. Geburtstags sind zu sammeln und zu koordinieren. Hier bitten wir um Rückmeldung von allen, die dazu etwas planen.

3.) Bundestagswahlkampf 2017

  • Mitgliederbefragung: Wollen die Mitglieder einen einheitlichen Wahlkampf 2017? (LimeSurvey)
  • Danach Entscheidung, ob ein Wahlkampfkoordinator und ein Team ausgeschrieben werden soll.
  • Professionelle Unterstützung im Wahlkampf: Anfragen wegen der Kosten

4.) Beauftragte

  • Es gibt derzeit mehrere Beauftragte (sowohl im Themen- als auch im Servicebereich), die Pause machen oder nicht erreichbar sind. Diese werden kontaktiert mit der Frage, ob Unterstützung benötigt wird (und wenn ja, in welcher Form) bzw. ob die Beauftragung weitergeführt werden soll.
  • Ein gemeinsames Gespräch (Mumble/RL) wäre hilfreich, um Arbeitsabläufe zu definieren und die themenübergreifende Arbeit zu koordinieren.

Das sind die Themen, die wir während der Klausur besprochen haben. Wenn ihr uns in unserer Arbeit unterstützen möchtet, sei es durch Feedback oder durch Mitarbeit an Gebieten, in denen ihr euch besonders gut auskennt, lasst uns das bitte wissen. Mail an vorstand@piratenpartei.de genügt!

Ein Kommentar

  1. 1

    Ergänzung:
    zu „1.) Finanzielles“ gibt es inzwischen einen angenommenen Umlaufbeschluss des Bundesvorstand, vgl. http://verwaltung.piratenpartei.de/issues/25225

Was denkst du?