Wir haben am Wochenende auf der Klausurtagung Entscheidungen zum Bundesparteitag getroffen. Genaue Informationen können wir aus organisatorischen Gründen jedoch voraussichtlich erst nächste Woche rausgeben. Grund dafür ist, dass die BPT-Orga Vorlauf braucht um z.B. Hotels zu blocken, und so auch eine bessere Verhandlungsposition für Preise hat. Diese Zeit möchten wir Ihnen geben und bitten dafür um euer Verständnis.

Die Halle haben wir nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • Erreichbarkeit
  • Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort
  • Zeitliche Verfügbarkeit des Orgateams
  • Größe der Halle
  • Kosten

Die Zeit bis zur Veröffentlichung aller Details bleibt jedoch nicht ungenutzt. Wir arbeiten bereits an notwendigen Vorbereitungen wie Einladungen, Reisekostenordnung oder Akkreditierung.

21 Kommentare

  1. 1

    „um z.B. Hotels zu blocken,“ hä, kann mir das bitte jemand mal erklären?

  2. 2

    @Mink:
    Leute die auf dem BPT arbeiten brauchen Hotels, die Orga braucht Hotel, die blocken Kontingente bevor sie bekanntgeben wann und wo der BPT ist.

  3. 3

    @ben: ahhhhhhhh, O.K. Danke 🙂 Macht ja auch Sinn!

  4. 4

    Bitte denkt auch an die Piraten die die Reisekosten nicht von der Partei bezahlt bekommen. Flüge und Angebote bei Bahntickets werden teurer ja länger man wartet. Bitte gebt Zeit und Ort umgehend bekannt. Danke

  5. 5

    was für Hotels?!?
    das ist ein WAHL-PARTEITAG!!! der dauert nícht länger als paar Stunden.
    Alten BuVo absägen, neue Leute wählen – fertig!

    Also, was für Hotels????

  6. 6

    @Raphael: Das wäre das erste mal, daß eine BuVo-Wahl nur ein paar Stunden dauert. Außerdem haben wir ein paar Sachen zu diskutieren und schließlich gibt es Leute, die einen halben Tag für die Anreise brauchen, ganz zu schweigen von den Orga-Leuten, die das ganze vorbereiten müssen.

  7. 7

    Hotels dafür das die Orga 1-2 Tage vor dem BPT anreisen muss zwecks Aufbau etc. Je nach Aufwand sogar noch früher

  8. 8

    Ich denk mal die Hotels sind z.B.: für alle schrägen Typen die den ganzen Scheiss auf und abbauen, bzw. zwischendurch eine Meute rivalisierende Chaoten besaßen und äusserst haarsträubenden Verschwörungstheorien den Boden zu bereiten… (duck, und weg)

  9. 9
    Thomas Ganskow

    Aber ein Termin könnte doch schon mal genannt werden, oder? Wegen Urlaub und so…

  10. 10

    Hotels werden auch immer geblockt, um bessere Konditionen auszuhandeln. Wenn jetzt alle ihre Hotels buchen, dann rücken die Hotels keine besseren Preise raus, weil sie ja sehen, dass genügend Leute buchen.

  11. 11

    Sehr interessant, dass für die Satzungsvorgabe „unverzüglich“ das wichtigste Kriterium – der schnellstmögliche Termin – gar nicht genannt wird. Aber die kommissarische Vertretung muss ja wissen. Schließlich haftet sie persönlich, falls sie der Partei vorsätzlich Schaden zufügt.

  12. 12

    Checkt es doch endlich: Er muss unverzüglich einberufen werden, also ohne schuldhaftes Zögern. Der BuVo hat sich zeitnah hingesetzt und organisiert gerade einen aBPT. Das ist unverzüglich. Da braucht man nicht ständig sein juristisches (Halb-)Wissen aus dem Weiterbildungskurs der ArGe zu präsentieren! Für die privaten Haftungsphantasien der BuVo-Mitglieder gilt das Gleiche.

    Wenn es wirklich juristisch so klar wäre, hätte doch sicherlich einer der großen law-Protagonisten schon Klage eingereicht. Genau das geschieht aber nicht, weil man weiß, dass man verliert. Also tut man lieber so, als wäre das Recht auf seiner Seite und alle beten es nach. Vielleicht glaubt es ja doch noch irgendjemand.

  13. 13

    Ja klar, die Buvo- und Orga- Elite, deren Übernachtungskosten eh die Partei zahlt, braucht billige Hotelzimmer. Die restlichen dann zu hohen Preisen bleiben für’s Parteivolk. Wie anders doch die Piraten sind.

  14. 14
    MKrautschick

    Dann kanns ja bald losgehen. Auf zum Ändern!
    Aber diesmal Bitte ohne Querelen und dämliche Anträge! Wir wollen endlich ernst genommen werden.

  15. 15

    Danke für die Vorinfo. Gibt es irgendwo schon ein Pad / Wiki / Liste mit Leuten, die sich Bereit erklärt haben für den neuen BuVo zu kandidieren? Wann ist hier die „Deadline“ für Meldung / Nominierung von Kandidaten?

    Und dann hätte ich gerne noch eine Antwort auf meine Frage hier:

    http://vorstand.piratenpartei.de/2014/03/17/die-naechsten-schritte/comment-page-1/#comment-122207

  16. 16

    […] 30.03. Statement der kBuVo-Vertretung, dass sie eine Woche verzögern3 […]

  17. 17

    @Andreas: Gibt es schon längst am dafür üblichen Ort im WIki: Hauptseite->Bundesparteitage Und dort dann den BPT142. auswählen bei dem du auch die Kandidatenseite findest: http://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2014.2

  18. 18

    @xwolf: Danke, die Seite ist mir entgangen. 🙂

  19. 19

    Als ich bei den Piraten eingetreten bin, hätte ich nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde aber:

    Wir brauchen ein (möglichst weisungsgebundenes) Delegiertensystem. Zumindest so lange bis der dezentrale Parteitag machbar ist.

    Ansonsten werden immer die Geographie und die sog. „Netzwerkler“ die Abstimmung beeinflussen.

  20. 20
    grafenburger

    ***Genaue Informationen können wir aus organisatorischen Gründen jedoch voraussichtlich erst nächste Woche rausgeben. Grund dafür ist, dass die BPT-Orga Vorlauf braucht um z.B. Hotels zu blocken, und so auch eine bessere Verhandlungsposition für Preise hat. ***

    1. Wie naiv ist das denn sich noch eine weitere Woche lang am Nasenring durch das Dorf führen zu lassen nur damit ein paar Kröten gespart werden können?
    2. Dürfe die Einsparung von Hotelkosten für die Parteielite nicht mehr unter „„ohne schuldhaftes…“ fallen.
    3. Wäre hier zu prüfen ab das Blocken von Hotels (Rechtsgeschäft) von einem handlungsunfähigen BUVO noch getätigt werden kann, oder ob nicht sogar eine Prüfung der Vorteilsnahme im Amt (ausnutzen von Insiderwissen) mit daraus resultierenden Schadensersatzansprüche z.B. höhere Flug- Bahnkosten durch Verzögerung infrage kommt.
  21. 21
    kritischer Wähler

    Kommen diese weiteren Informationen noch?
    Was ist mit den Gerüchten, der kommissarische Bundesvorstand wollte sich selber als Notvorstand ernennen?

    Und wird der außerordentliche BPT gemäß der Satzung unverzüglich stattfinden oder vom kommissarischen Bundesvorstand so beeinflusst, dass die eigene politische Strömung innerhalb der Partei mehr Einfluss hat?
    Das häufig auftretende Aussitzen unter dem derzeitigen Bundesvorstand lässt leider schlechte Rückschlüsse auf die Partei und deren Werdegang zu.

Was denkst du?