Wie am 12. April angekündigt, fand heute ein zweiter Testlauf der neuen LQFB-Prozesse statt. Diesmal wurden die von einer möglichen Sperrung betroffenen Nutzer per Mail darüber benachrichtigt. Erste Rückmeldungen zeigen, dass ich die Neuerungen nicht gut genug kommuniziert habe. Daher das wichtigste kurz hier:

Es handelt sich bei den heutigen Mails um Informations-Mails! Es wird heute KEIN LQFB-Account wegen (vermeintlich) fehlender Stimmberechtigung gesperrt. Die Mails sind dazu da, eventuelle Buchungs- oder Prozessfehler zu finden, „false positives“ zu ermitteln und später zu vermeiden und an evtl. ausstehende Beitragszahlungen zu erinnern.

Ihr erhaltet die Sperrankündigung weil

  • ihr tatsächlich nicht stimmberechtigt seid
  • ihr erst auf dem BPT bar bezahlt habt und der Beitrag noch nicht verbucht ist
  • Euer Beitrag/ältere Beiträge von Eurer Gliederung nicht korrekt/vollständig gebucht sind
  • es ein anderes Problem mit Eurem Mitgliedsdatensatz oder LQFB-Account gibt

Bei allen Fragen zu Beitragsbuchungen wendet ihr Euch bitte an den Schatzmeister/Generalsekretär der Gliederung, an die Ihr Eure Mitgliedsbeiträge gezahlt habt. Bestätigt diese Euch Eure Stimmberechtigung anhand der Daten in der Bundesdatenbank(!) und erhaltet ihr beim nächsten Testlauf erneut eine Sperrankündigung, dann wendet ihr Euch bitte an mitgliederverwaltung@lqfb.piratenpartei.de

Für den mißverständlichen Betreff der Mail bitte ich um Entschuldigung. Ihr erhaltet im Laufe des Nachmittags eine weitere Mail mit näheren Informationen und Erklärungen. Vor weiteren Schritten wird es im Vorstandsportal eine kurze Ankündigung geben.

14 Kommentare

  1. 1

    Dafür stand für NDS wohl nicht die richtige Mailadresse drinnen
    http://wiki.piratenpartei.de/NDS:Mitgliederverwaltung

    Uwe bittet bis auf weiteres von Email an die Mitgliederverwaltung
    abzusehen
    https://twitter.com/UElligsen/status/336482280388308992

  2. 2

    Die 2. Mail ist ja noch schlimmer, da steht u.a. pauschal drin man bekommt sie weil man vergessen hat zu zahlen. Egal wo es nun dran liegt, erst mal unterstellen.

    Das ist schon fast einzigartig wie blöd sich hier die Verwaltung anstellt, das Mitgliedervertreibungsteam macht zumindest gute Arbeit!

  3. 3

    Ich hatte heute auch das zweifelhafte Vergnügen, von euch eine Ankündigung zu erhalten, dass mein Zugang wegen angeblicher Zahlungsrückstände gesperrt werden würde. Einige Zeit später kam dann die Mail der Mitgliederverwaltung meines LV, dass die vorhergehende Mail falsch war und das keine Rückstände bestehen.

    Also ehrlich: Macht gefälligst eure Schulaufgaben, bevor ihr solche Aktionen vom Stapel lasst.

  4. 4

    Vielleicht sollte man die Arbeitsweise der Mitgliederverwaltungen (speziell Bayern) mal genauer unter die Lupe nehmen. Nach einem E-Mail Marathon zum Thema Mitgliederbeiträge hatte ich eine Einzugsermächtigung erteilt und trotzdem gelte ich nun als nicht stimm berechtigt.

    DA LÄUFT WAS VERKEHRT!

    Womöglich ist die vermeintlich fehlende Zahlungswilligkeit gar nicht das Problem sondern Bürokratie in der Verwaltung!!

  5. 5
    Dieter Beckmann

    Gumo,

    ich habe bereits Anfang des Jahres den BZV Freiburg (Mac) per E-Mail gebeten mir mit dem Beitrag zu Helfen, da ich den Antrag auf Ermäßigung nirgends im Netz gefunden habe.
    Ich beziehe ALG II, habe und werde den fälligen Beitrag natürlich bezahlen, wenn ich weiß wohin ?.

    mfg Dieter

  6. 6

    Moin Bundesvorstand,

    Ihr habt nicht das Recht, mindestens 21.955 (Einundzwanzigtausendneunhundertfünfundfünfzig) Piraten dadurch in Geiselhaft zu nehmen, dass Ihr sie durch Androhung eines empfindlichen Übels zu Hilfsarbeiten zwingt, mit denen die Fehler von Euch und den Landesvorständen ausgebügelt werden sollen.

    Droht gefälligst Euch selbst und den Landesvorständen empfindliche Übel an, falls Ihr es nicht schafft, innerhalb kürzester Zeit Eure Versäumnisse der letzten Jahre in Bezug auf Mitglieder- und Beitragsverwaltung aufzuarbeiten.

    Sehr erzürnt, Horst

  7. 7
    klausscheibelgut

    liebe leute, mein beitrag ist laengst gezahlt. aber umehrlich zu sein ich habe die schnauze gestrichen voll von dieser partei.hatte mir mehr demokratie versprochen nun darf ich noch nicht einmal mehr mitwaehlen. werde in der naechsten woche austretten .

  8. 8

    Nachtrag:

    Schon mal daran gedacht, dass nicht nur unsere Popcorn-Freunde lesen können? Andere Medienvertreter können ebenfalls lesen! Eine Partei mit einem Heer von IT-Spezialisten bekommt kein LQFB auf die Reihe, welches sowohl ihrem Ziel als auch ihren Grundsätzen genügt. Darüberhinaus wird es nicht VOR der Einführung ausreichend getestet, sondern sogleich nach der Versuch-und-Irrtum-Methode gestartet – und dann noch mit Androhungen beschwert. Möglicherweise kann man auch mit klug verklausulierten und verschachtelten Anträgen zur SMV eine müde Masse zu Tätern machen, die dann (völlig demokratisch) mit ihrer Schuld zu leben haben.

    Gehorsamst selbstanklagend, Horst

  9. 9

    Da kann ich nur Sagen” Das mir als Zahlendes Mitglied der Zugang gesperrt wurde, finde ich Witzig da ich Pünktlich meinen Mitgliedsbeitrag im Dezember für 2013 überwiesen habe” Weil man mir schon sagte das die NRW-Piratenpartei nicht in der Lage sei die Mitgliedsbeiträge abzubuchen.

  10. 10

    Nachtrag und mein Mitgliedsausweiss habe ich bis Heute noch nicht obwohl ich über ein Jahr Mitglied bin. Einen teuren Drucker kann ich mir nicht leisten nur um mir den Mitgliedsausweis zu drucken zu können. In gannz OWL kann keiner der Piraten Mitgliedsausweis drucken.
    https://service.piratenpartei.de/listinfo/crew-bielefeld

  11. 11

    Fazit für mich: Finger weg von LQFB. Die LQFB-Software selbst genauso wie das Konzept, wie man diese Software für Abstimmungsvorgänge in der Partei anwendet, sind unasgereift, es fehlt an Verantwortungsbewusstsein bei den LQFB-Befürwörtern. Und handwerkliche Fehler unterlaufen dem LQFB-Team die ganze Zeit, die ich seit länger als einem Jahr meine Erfahrungen mit LQFB mache. Was ich in diesem nicht endendem LQFB-Fehler-Marathon als absolutes No-Go wahrnehme, ist diese Fixierung auf eine Person. Folgende Empfehlung kam von der Verwaltung im Stadtverband am 20.05.2013:

    Wenn ihr euch darüber beschweren wollt oder Kritik habt, bittet der
    zuständige Beisitzer im Bundesvorstand Klaus Peukert darum, dass ihr
    das direkt an ihn schickt, damit die Beauftragten weiter arbeiten können.

    Liebe Piraten, machen sie sich bitte eine Minute Gedanken darüber, was passiert, wenn ein Klaus Peukert, der nach meinen Erfahrungen jetzt seit länger als einem Jahr bittet, bei Problemen an seine persönliche eMail zu schreiben, sobald man Probleme mit LQFB hat, was passiert, wenn der fleißige LQFB-Vorkämpfer Klaus Peukert krank wird oder einen Autounfall(was ich ihm nicht wünsche) oder einfach die Nase voll von LQFB und den unzufriedenen Piraten hat? Stillstand, alle Fehlermeldungen, Verbesserungsvorschläge zu LQFB weg, für die Katze. Hälst du eine Kommunikation per private eMail für ein Zeichen/ Merkmal der verantwortungsvollen Organisation in der Piratenverwaltung, Kommunikation bei der Einführung der LQFB-Software, die für über 30.000 Piraten Abstimmumgsorgänge erleichtern soll? Ich nicht. Unabhängig davon, ist so eine privatisierte Kommunikation eine willkommene Gelegenheit, für die LQFB-Befürwörter, die Informationen, Statistik darüber:

    • wie viele LQFB-Fehler noch auszubügeln sind?
    • wie viele LQFB-User Probleme haben?
    • usw. …

    nach Belieben zu interpretieren oder auch zu manipulieren. Gute Nacht, Transparenz, herzlich willkommen im LQFB-Support-Hinterzimmer. Ich würd mich nur freuen, wenn Klaus Peukert nicht dem nächsten Vorstand angehören wird. Und es wird mMn der Piratenpartei nur gut tun, wenn Klaus Peukert zukünftig keinen verantwortungsvollen Posten bei der Betreuung irgendeiner Piratensoftware bekommt.

  12. 12

    bin auch gesperrt, trotz einzugsermächtigung – warum? und auf mails an mitgliederverwaltung@ reagiert auch keiner…

  13. 13

    Es ist zum Haare raufen. Mein BLZ hatte sich geändert. Das habe ich auch mitgeteilt, getan hat sich aber laut Dashboard nichts. Gegenteil, nur der Hinweis die wäre erloschen. Klar, deshalb habe ich ja auch die neue BLZ mitgeteilt. Nur das kommt wohl nirgendwo an. Aufgeschreckt durch die Mails wegen der Sperrung habe ich dann im Dash überhaupt das erst bemerkt. UND jetzt kommts, seit Tagen versuche ich eine neue Einzugsermächtigung zu erstellen. Mit dem FireFox bekomme ich gar keine Verbindung zur der Seite verwaltung.piratenpartei-nrw.de, über den IE klappts. Da dann alle Daten wieder eingegeben nur um letztendlich die Info zu erhalten:
    Entschuldigung, unser Server hat gerade ein paar Probleme, versuche es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.
    Vielen Dank für dein Verständnis
    Da ich nun schon seit Tagen versuche, geht mir mein Verständnis so langsam aber sicher verloren.
    Da wir demnächst eine KMV abhalten bin ich dann wohl nicht stimmberechtigt, oder? Naja, dann brauch ich auch nicht mehr zum Stammtisch zu gehen.

    Also da ist dringender Handlungsbedarf! Und meckere mir später keine die Partei hätte zu wenig Geld! ich würde ja zahlen wenn Ihr mich lassen würdet.

  14. 14
    Christo Botev

    willkommen in club! bin/war auch gespert, trotz einzugsermächtigung, trotzt bezahlten beitrag für 2013 – direkt am LPT in Muc, Apr. d.J… unangenehm, aber das sind keine geburtsfehler liebe piraten- schwester und brüder, sondern nur die kinderkrankheiten nach einer schwierigen geburt, oder?

Was denkst du?