Liebe Piraten,

im kommenden Jahr werden wir etliche Wahlkämpfe haben, mit dem Höhepunkt für den Bundesverband bei der Bundestagswahl am 26. September. Die Piratenpartei Deutschland sucht daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt Mitglieder, die Spaß daran haben, mit ihrer Zeit und ihren Fähigkeiten die Servicegruppe Bundestagswahl (BTW) zu unterstützen.

Die Servicegruppe ist damit beauftragt, in enger Abstimmung mit dem Bundesvorstand den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2021 vorzubereiten und zu koordinieren. Die Servicegruppe wird temporär für die Zeit des Wahlkampfs bis zur Nachbereitung der Bundestagswahl eingerichtet.

Für die ehrenamtliche Mitarbeit in dieser und den weiteren zuarbeitenden Servicegruppen werden viele Piraten benötigt. Wenn dich eines der folgenden Einsatzbereiche anspricht oder du denkst, dass du hier hilfreich zur Seite stehen könntest, insbesondere weil du berufliche Erfahrung einbringen kannst, dann freuen wir uns auf dein Signal:

Bereich Kampagne

  • Festlegung von Schwerpunkten und Stil der Kampagne in Absprache mit dem Bundesvorstand und den
  • Budget-Planung
  • Erarbeitung von Vorschlägen für bildstarke Aktionen
  • Aufbau von Social-Media-Kampagnen für verschiedene Plattformen
  • Entwurf, Vorbereitung und anschließende Erfolgskontrolle

Bereich Kontakte und Termine

  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu NGOs
  • Koordination der Termine der Kandidaten
  • Überwachung der Kampagnentermine und Deadlines

Bereich Veranstaltungen

  • Vorbereitung und Durchführung eigener Veranstaltungen
  • Vorbereitung von Beteiligungen an gemeinsamen Veranstaltungen mehrerer Gruppen

Bereich Internes Monitoring

  • Aufmerksamkeit in Bezug auf Verbesserungspotential und Evaluation unserer Arbeit, sowie Ableiten konkreter Vorschläge zur unmittelbaren oder zukünftigen Umsetzung.
  • Ansprechpartner für alle, die Fehler und Verbesserungspotential melden wollen

Bereich Text

  • Entwurf und Vorbereitung von Texten für Printmaterialien (Flyer, Wahlkampfzeitung), Online-Texten, Presse-Texten
  • Beantwortung von Wähleranfragen und Wahlprüfsteinen nach Absprache mit dem Beauftragten
  • Slogans und Demonstrations-Lyrik
  • Protokolle der Servicegruppen-Sitzungen

Foto/Video und Gestaltung

  • Erstellung von printfähigen Fotos von Kandidaten und Aktionen sowie weiteren Bildern
  • Nachbearbeitung von Fotos
  • Unterstützung bei der Gestaltung von Werbe-Materialien
  • Unterstützung bei der Gestaltung von Social-Media-Kampagnen
  • Unterstützung bei der Gestaltung von Materialien für Veranstaltungen und Demonstrationen
  • Unterstützung bei Statements der Kandidaten
  • Mitschnitte und ggf. Live-Streaming von Veranstaltungen
  • Nachbearbeitung von Videos

Eine Bewerbung für mehrere Aufgaben ist möglich. Für manche Bereiche wird auch eine Teamleitung benötigt. Für diese ist entsprechende Erfahrung im Tätigkeitsgebiet erforderlich und soll bereits in der Bewerbung glaubhaft gemacht werden. Umfang und Form der Bewerbungen dürfen berücksichtigen, dass es hier um ehrenamtliche Tätigkeiten in einer Mitmach-Partei geht. Bewerber sollten bereit sein, zu den Konditionen des „mission statements“ zu arbeiten.

Deine Bewerbung richtest du bitte an wahlkampf@piratenpartei.de. Rückfragen bitte an den Bundesvorstand unter sebastian.alscher@piratenpartei.de.

 

MISSION STATEMENT

Die Servicegruppe Bundestagswahl plant und koordiniert den Wahlkampf der Piratenpartei zur Bundestagswahl. Im Hinblick auf die Bedeutung dieser Aufgabe verständigen wir uns auf die folgenden Regeln innerhalb der Servicegruppe:

  1. Wir stellen die gemeinsame Aufgabe vor das persönliche Ego.
  2. Wir arbeiten im Rahmen dieser Beauftragung mit den anderen Beauftragten, den Kandidaten sowie den Organen der Piratenpartei und deren Angehörigen vorbehaltslos und konstruktiv zusammen. Persönliche Animositäten und inhaltliche Differenzen werden bis zum Wahltag zurückgestellt.
  3. Konflikte im Rahmen dieser Beauftragung werden nach Möglichkeit im persönlichen Gespräch beigelegt. Wo dies nicht möglich ist, wird der Leiter der Servicegruppe hinzugezogen. Auf keinen Fall werden Konflikte in die Öffentlichkeit getragen, auch nicht in Andeutungen oder Non-Mentions.
  4. Wir sind ein Team und hängen in unserer gemeinsamen Mission voneinander ab. Wenn wir einander Zusagen machen, dann halten wir diese ein. Sollte das in Ausnahmefällen nicht möglich sein, dann sagen wir rechzeitig Bescheid und arbeiten gemeinsam an einer Lösung.
  5. Wir arbeiten alle ehrenamtlich und sind nicht perfekt. Aber wir bemühen uns, uns laufend zu verbessern. Fehler und Versäumnisse werden passieren – wir kommunizieren diese baldmöglichst, bemühen uns um Schadensbegrenzung und lernen daraus.
  6. Unabhängig vom Ziel – das unter den gegebenen Umständen bestmögliche Ergebnis – streben wir auch eine angenehme Arbeitsatmosphäre und Spaß bei der Sache an. Auch dafür obliegt die Verantwortung jedem Einzelnen.

 

Kommentare geschlossen.