Nachdem die Ausschreibung für die Beauftragung ein Stiftungstreffen zu organisieren, nun beendet ist, haben wir uns entschieden Sebastian Greiner (@seb666) und Jens Ohlig (@johl) zu beauftragen.

Insgesamt gab es 8 Bewerbungen.

Das Stiftungstreffen findet am 13./14.Oktober in Frankfurt am Main statt.

Wer sich beteiligen möchte, meldet sich bitte bei den Beauftragten.

4 Kommentare

  1. 1
    Richard Schmid

    hallo,
    ich möchte mich beteiligen … wo finde ich eine emailadresse von sebastian oder jens????
    liebe grüße aus könnern, richard

  2. 2

    So geht das nicht mit dem Piraten-Stiftungstreffen

    Hallo Julia, Swanhild und Ihr Anderen im Vorstand und in der Stiftungsinitiative,
    es ist gut und zeitgemäß, dass wir Piraten die Welt in gewisser Weise neu erfinden wollen und werden, doch das wird nur gelingen, wenn wir gewisse Standards und Erfahrungen der bisherigen Welt integrieren und nicht ignorieren; ansonsten enttäuschen und verprellen wir zu viele eigentlich mit uns seiende Kompetenzen.
    Wenn Ihr als Vorstand eine offizielle „Ausschreibung eines Stiftungstreffens“ macht, dürfen und müssen alle davon ausgehen, dass die Entscheidung über die eingereichten Angebote bestimmten Kriterien genügt, als da sind: – Sachbezogene inhaltliche Logik und Konkretheit, – organisatorische Qualität, – wirtschaftliche und zeitliche Effizienz.
    Was von Eurer Entscheidung für Frankfurt durchdrang war jedoch nur, dass der Ort effizient ist (was für diese Zeit der Buchmesse einfach falsch ist; Zehnbettzimmer sind manchen unzumutbar, noch dazu für 50 € pro Nase); und dass dort mit Seb jemand ist, den Ihr schon länger kennt. Dieses Herangehen ist für viele, die einiges ihrer knappen Zeit in die Vorbereitung kompetenter Vorschläge investierten, frustrierend; und so droht jetzt das ganze Treffen zu misslingen, da einige die Wichtiges vorbereitet haben (Satzungsvergleich anderer Stiftungen etc.) bei solch willkürlichem Herangehen nicht nach Ffm kommen werden.
    Daher hiermit noch einmal die deutliche Bitte und Aufforderung an Euch:
    Macht die verschiedenen Euch zugegangenen Angebote für das Stiftungstreffen öffentlich (auf Wiki oder Pad). und begründet Eure Entscheidung sachlich soweit, dass sie für andere als richtig und sinnvoll verständlich ist. Geschieht das nicht und bleibt das Gefühl, Ihr hättet die Angebote gar nicht geprüft sondern nur nach persönlichen Vorlieben entschieden, dann wird ein Treffen in Ffm. nicht die Energie finden, die es für die Sache braucht.
    Herzliche Piratengrüße
    Maik

  3. 3

    Hiermit möchten wir alle interessierten Piraten am Sonntag, den 16.09.2012 um 17:00 Uhr, zu einem Mumble [1] einladen.

    Wir, die entstehende „Projektruppe Heuer – zur Unterstützung von Piratenarbeit“ und haben Johannes Engpass zum Anlass genommen, uns mit dem Thema zu beschäftigen, wie Piraten Piraten finanziell unterstützen können.
    Es geht darum, Zeit zu generieren und Unabhängigkeit zu bewahren.

    Es geht uns auch darum, alle piratigen Ansätze dazu zu bündeln. Verschiedenen Ideen wurden an uns herangetragen. U.a. unsere Ergebnisse mit den Prämissen und dem Spendentopf dem Finanzrat zur Verwaltung zu übertragen oder einer evtl. Stiftung.
    Wir möchten kontrovers konstruktiv diskutieren und ein brauchbares Ergebnis gemeinsam weiterentwickeln.

    Es soll ein Konzept für die Piratenpartei erarbeiten, wie wir intensive Piratenarbeit finanziell unterstützen können.

    Ihr seid herzlich eingeladen, mit Euren Ideen und Vorschlägen dazu beizutragen. Dieses Konzept soll möglichst von einer breiten Mehrheit in unserer Partei getragen werden.

    Wir haben dafür eine Themenpad erstellt: https://team_polgf.piratenpad.de/19

    Das Alles hat durchaus politische Dimension: ein eigener kleiner Haushalt wird zu verwalten sein (es kann nur das ausgegeben werden, was vorher eingenommen wurde). Und es könnte die Weichen für ein BGE stellen (siehe da, es funktioniert: Potential wird freigesetzt und in Ehrenarbeit investiert).

    Viele Grüße
    Wika

  4. 4
    Richard Schmid

    moin ihr alle,
    maiks einwände klingen wohlüberlegt … lasst uns also am 16. um 17. uhr darüber reden …
    liebe grüße, richard

Antworte auf Wika