Ab 13.08.2013 sind die Anträge und Beschlüsse im redmine einzusehen

 

Im Wiki findet sich eine aktuellere Übersicht über die Beschlüsse bis 13.08.2013

 

Kurzübersicht aller Beschlüsse seit Gründung

###Beschlüsse werden grundsätzlich mit dem Namen des Antragstellers veröffentlicht. Falls Du keine Namensnennung wünschst weise uns bitte explizit darauf hin.

##Neue Anträge

[beschluss ergebnis=““]
[titel]Projekt „Europäische Bürgerinitiative“[/titel]
[text]im Anschluss an die heutige Vorstandssitzung und die dort erfolgte Diskussion stelle ich hiermit die folgenden Anträge an den Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland:

1. Der Bundesverband der Piratenpartei Deutschland unterstützt das Projekt „Europäische Bürgerinitiative“, so wie es in der E-Mail vom 5.01.12, 22:18h (siehe unten) von mir beschrieben wurde, mit einem Betrag von 5.000 EUR, die nach Absprache mit dem Bundesschatzmeister unter Verwendungsnachweis abgerufen werden können.

2. Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland richtet ein Konto als Spendentopf für dieses Projekt ein, das öffentlich beworben werden kann, um zusätzliche Spenden für das Projekt sammeln zu können.

3. Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland unterstützt das Projekt öffentlich und spricht ihm seine Unterstützung aus.

4. Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland veröffentlicht eine entsprechende Pressemitteilung und begleitet das Projekt weiterhin mit erhöhter Priorität durch seine Pressearbeit.

5. Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland ernennt den Antragsteller als Beauftragten für dieses Projekt.

Zur Information: Die AG Europa hat mich mit der Betreuung dieses Projekt bereits beauftragt. Es bestehen Kontakte zur Piraten Partei Luxemburg, die auch daran arbeiten, ein entsprechendes Online-Sammelsystem aufzusetzen. Wir arbeiten soweit wie möglich zusammen und versuchen die Kapazitäten zu bündeln. Allerdings kostet allein die Zeritifizierung in Deutschland ca. 3.000 EUR.
[/text]
[antragsteller]Nico Kern[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=““][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=““]
[titel]Penetrationstest für den ID-Server[/titel]
[text]Wilm wird damit beauftragt einen Penetrationstest für den ID-Server
durchführen zu lassen. Dafür werden 350€ bereitgestellt

Begründung:

Der ID-Server muss einer Untersuchung standhalten, bevor wir
ihn großflächig einsetzen können. Aus diesem Grund ist dies
erforderlich.

[/text]
[antragsteller]Wilm Schumacher[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=““][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

 

##Beschlüsse

###Mai 2012

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Übernahme Reisekosten Hendrik Stiefel[/titel]
[text]Der Bundesvorstand übernimmt die Reisekosten in Höhe von bis zu bis zu 250€ für Hendrik  Stiefel zum Verwaltungstreffen in Dortmund am 1.7[/text]
[antragssteller]Sven Schomacker[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“?“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Übernahme Reisekosten Gefion zum Bundespressetreffen[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge Gefion Thürmer zum Pressetreffen in Ilmenau einladen.
Begründung: Eine Übergabe macht in dem Bereich durchaus Sinn und wäre dann einfacher. Alle Beteiligten sind an einem Ort, Treffen ist einfach machbar, eventuell für Übergabe ein zusätzlicher Tag machbar. Die Kosten für den Flug betragen zum Antragsdatum etwa 200€.[/text]
[antragssteller]Sebastian Nerz[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Der Bundesvorstand erstattet den am Bundespressetreffen in Ilmenau teilnehmenden Bundesvorständen, sowie teilnehmenden Beauftragten des Bundesvorstandes die Reisekosten[/titel]
[text]Begründung: Keiner soll draufzahlen[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Der Bundesvorstand möge Sitzungskalender festlegen

Mai:
09. Mai 2012, 20:00 Uhr
23. Mai 2012, 20:00 Uhr

Juni:
06. Juni 2012, 20:00 Uhr
20. Juni 2012, 20:00 Uhr

Juli:
4. Juli 2012, 20:00 Uhr
18. Juli 2012, 20:00 Uhr

August:
1. August 2012, 20:00 Uhr
15. August 2012, 20:00 Uhr
29. August 2012, 20:00 Uhr

September:
12. September 2012, 20:00 Uhr
26. September 2012, 20:00 Uhr

Oktober:
10. Oktober 2012, 20:00 Uhr
24. Oktober 2012, 20:00 Uhr

November:
7. November 2012, 20:00 Uhr
21. November 2012, 20:00 Uhr

Dezember:
5. Dezember 2012, 20:00 Uhr
19. Dezember 2012, 20:00 Uhr[/titel]
[text]Begründung: Planbar ist besser.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Der Bundesvorstand möge die geltenden Beauftragungen bis zu einer endgültigen Festlegung bestätigen. Bis zu diesem Zeitpunkt wirken die Beaufragten des Bundesvorstand zunächst kommissarisch weiter.[/titel]
[text]Begründung: Ohne Beauftragte geht es nicht.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]
Erklärung Johannes: Verpflichtung bei Kandidatur: Entscheidung erst nach Vorlage von LQFB-Meinungsbildern, daher Enthaltung solange diese aus organisatorischen Gründen noch nicht vorliegen.

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Der Bundesvorstand möge den beiliegenden Entwurf einer Geschäftsordnung für die Amtszeit 2012/2013 genehmigen.[/titel]
[text]Begründung: Wir brauchen eine Geschäftsordnung. Diese ist gut. [/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Umstellung auf IPv6[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge die Bundes-IT beauftragen und den Landes-ITs empfehlen, bis zum 6. Juni 2012 (World IPv6 Launch Day) möglichst alle Dienste und Websites der Piratenpartei auch über das IPv6 (Internet Protocol Version 6) erreichbar zu machen. Die Erreichbarkeit über IPv4 wird dadurch nicht beeinträchtigt.[/text]
[antragsteller]Jinakzen[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“?“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Keine vorherige Kommunikation des Antragsstellers mit dem vermeintlichen Umsetzungsverantwortlichen = Kein Umsetzungsverantwortlicher = Kein Antrag. Darüber hinaus ist nach Aussage der IT der Antrag bis zum Wunschtermin nicht umsetzbar (IPv6-Range beantragt aber noch nicht zugewiesen, Produktivsysteme nicht zeitnah auf Dualstack umbaubar). Der IT helfen: Hier[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Unterstützung der PM zu nichtmeineministerin.de[/titel]
[text]Der Bundesvorstand beschließt:

Die Pressemitteilung https://sgpresse.piratenpad.de/2012-05-08-nicht-meine-ministerin zur Übergabe der Unterschriften von nichtmeineministerin.de an Frau K. Schröder wird unterstützt. Die SG Presse wird beauftragt, diese Meldung auch von Seiten der Piratenpartei herauszugeben und als eigenständiger Mitherausgeber der PM aufzutreten.[/text]
[antragsteller]Anita Möllering[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“?“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Löschen LiquidFeedback-Initiative / Sperrung User[/titel]
[text]Der Vorstand möge beschliessen, die Administratoren des LiquidFeedback-Systems wie folgt zu beauftragen: Löschen der Initiative 3068 und Sperren des Initiators der Initiative[/text]
[antragsteller]Klaus Peukert[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Markus Barenhoff[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Swanhild Goetze[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Sven Schomacker[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Johannes Ponader[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Klaus Peukert[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Julia Schramm[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

###April 2012

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Umzug der Bundesgeschäftsstelle

2012-04-24[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge im Grundsatz beschließen, einem Umzug der
Bundesgeschäftsstelle Pflugstraße 9a in die Rheinstraße 9 zuzustimmen,
sofern

a) die Mitarbeiter der BGS dem zustimmen und
b) der Mietzins(-anteil) weiterhin ca. 850,00 EUR beträgt.

Investitionskosten sind unbekannt.

Begründung: Der Landesvorstand Berlin sucht eine neue Bleibe in Berlin
und bittet um rasche Entscheidung, einem gemeinsamen Umzug zuzustimmen.
Eine förmliche Vorbereitung des Bundesvorstands icst nicht gegeben;
genauso ist eine Beteiligung der Gesamtpartei aus zeitlichen Gründen
nicht möglich.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]ANTRAG: Unterstützung der Kampagne 3+

2012-04-19[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge beschließen, dass die Piratenpartei Deutschland die Kampagne „3+ für eine Ergänzung des Gleichheitsartikels im Grundgesetz“ des LSVD unterstützt. Die Unterstützung ist ideeller Natur und nicht mit Kosten verbunden. Siehe http://www.artikeldrei.de/unterstuetzung/parteien/

Begründung

Die Forderung der Kampagne, niemand darf aufgrund seiner sexuellen Identität benachteiligt werden in Art. 3 GG aufzunehmen ist in Einklang mit dem von der Piratenpartei gefassten Beschluss GP009 des BPT2010.2 in Chemnitz, in dem es heißt

„Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der Geschlechterrolle, der sexuellen Identität oder Orientierung ist Unrecht.“

Im Hinblick auf den bevorstehenden „Internationalen Tag gegen Homophobie“ am 17. Mai bitte ich den Bundesvorstand um wohlwollende Prüfung meines Antrages.
Sollte dieser Antrag angenommen werden, erkläre ich mich selbstverständlich bereit, dem LSVD die Entscheidung des Bundesvorstandes der Piratenpartei Deutschland mitzuteilen und für die Erledigung des notwendigen Informationsaustauschs zu sorgen.
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=““][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Kampagne zum Urheberrecht

2012-04-12[/titel]
[text]Bruno Kramm wird beauftragt, für die Piratenpartei eine Kampagne zum Urheberrecht durchzuführen.
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Teilnahme an der INDECT Konferenz „MCSS 2012“

2012-04-12[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge durch Kostenübernahme die Teilnahme eines Piraten an der INDECT Konferenz „MCSS 2012“ in Krakau ermöglichen. Die Mittel sind vorab bereit zu stellen.

Begründung:

Auf der Konferenz haben wir die seltene Möglichkeit mit Projektverantwortlichen zu sprechen und weitere Einzelheiten und Hintergründe zum Projekt zu erfahren. Somit können wir künftig zielgerichteter arbeiten und besser planen.
Im Gegensatz zum letztem Jahr wird uns diesmal KEIN „Studentenrabatt“ von 150€ gewährt, sondern es wird der komplette Betrag von 300€ allein zur Teilnahme fällig.
Nicht benötigtes Budget würde der Partei natürlich umgehend zurück gebucht. Eine Bereitstellung der Mittel ist auf Grund der Höhe der entstehenden Kosten vor Reiseantritt zu gewähren.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Unterstützung des Jupi-Camps 2012 in Vechta

2012-04-12[/titel]
[text]Ich beantrage hiermit, dass der Bundesverband bis zu 500 Euro für die Unterstützung des Jupi-Camps 2012 in Vechta bereitstellt.

Begründung:

Es ist geplant, die gesamten Kosten des JuPi-Camps durch Teilnahmebeiträge und Spenden zu decken. Durch den Beschluss soll für die JuPis jedoch Planungssicherheit geschaffen und mit einem gegenüber dem Vorjahr konstant gehaltenen Preis auch jüngere, weniger finanzstarke JuPis die Teilnahme ermöglicht werden. Die Kostenkalkulation der JuPis halte ich für realistisch; demnach wären die JuPis selbst ohne Spenden bei 30 Teilnehmern nur noch auf etwa drei Viertel, bei 50 Teilnehmern nur noch auf die Hälfte des Zuschusses angewiesen.[/text]
[antragsteller]Matthias Schrade[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Entschädigung für Bundespressesprecher

2012-04-12[/titel]
[text]Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland beschließt, dass Christopher Lang, Bundespressesprecher der Piratenpartei Deutschland eine Entschädigung in Höhe von 1499,01 €, für den, im Zuge der Arbeitstätigkeit für die Piratenpartei Deutschland am 03.04.2012, entstandenen Schaden durch den Einbruch in sein KFZ, im Maritim Hotel Berlin Friedrichstr., erhält. Die Summe setzt sich aus dem Wiederbeschaffungswert des gestohlenen Laptops sowie der Teilkasko-Selbstbeteiligung für die zerstörte Scheibe am Fahrzeug zusammen.

Begründung:

Ich parkte am 03. April 2012 mein Fahrzeug, ein schwarzer BMW 520i touring (B-* *), in der Tiefgarage des Maritim Hotel Friedrichstraße in Berlin Mitte. Ich verstaute meinen Rucksack unter dem Mantel von Frau Graf und begab mich zu einem halbstündigen Termin mit der FTD, A.S.(?17:45h?). Wir trafen uns in einem kleinen Café nahe des Bahnhofs Friedrichstraße. Nach dem unser Gespräch beendet war begab ich mich zurück zur Tiefgarage und bemerkte bereits beim nähern an mein Fahrzeug, dass Glassplitter in der Gegend verstreut lagen (?18:30h?). Ich bemerkte, dass in mein KFZ durch die Seitenscheibe der Rückbank, fahrerseitig, eingebrochen war. Der Rucksack samt Inhalt fehlte. Ich benachrichtigte Umgehend das Hotel Maritim und das ortsansässige Sicherheitspersonal, welche daraufhin die Polizei verständigten. Einige Zeit darauf traf die Polizei und Spurensicherung ein und nahm den Fall auf. (…)
Meine persönliche Haftpflichtversicherung deckt jedweden Schaden, mit zwei Ausnahmen, aus diesem Fall ab. Mir werden die gestohlen Sachen, erwartungsgemäß und entsprechend der heute geführten Telefonate, ersetzt. Hiervon ausgenommen ist jedoch zu meinem großen Bedauern das gestohlene MacBook Pro 13“. Des Weiteren werde ich an meine Haftpflichtversicherung eine Selbstbeteiligung von 150€ für das Reparieren der Seitenscheibe zahlen müssen.[/text]
[antragsteller]Christopher Lang[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

###März 2012

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Budget für Spendenshop

2012-03-29[/titel]
[antragsteller][/antragsteller]
[text]Der BuVo stellt ein Budget von bis zu 3.500 EUR für den Druck von 500 weiteren Großplakaten des Motivs „Vertrau keinem Plakat“ für den Spendenshop zur Verfügung. Umsetzungsverantwortlich ist Matthias.

Begründung:
Durch die überraschenden Neuwahlen in NRW und den großen Erfolg des Spendenshops ist aktuell schon fast die Hälfte des ursprünglichen Volumens durch gespendete Großplakate verbraucht (Spendenvolumen ca 15 TEUR). Es ist angesichts der zuletzt sehr hohen Buchungsfrequenz durchaus möglich, dass das Kontingent nicht ausreicht und schnell nachgedruckt werden muss, um den Bedarf abzudecken. Daher hätte ich gerne einen Vorratsbeschluss, um bei Bedarf umgehend reagieren zu können (zur Erinnerung: der Betrag fließt nach Abbuchung der Spenden mehr oder weniger komplett wieder an uns zurück).

[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund]aber nur weil es aufwandsneutral ist, ist eigentlich Ländersache[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund]nicht abgestimmt[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

  • Kungler stellt den Shop vor
  • LawBlogger hat gespendet und dies gebloggt -> seither unseren Plakatzulauf verdoppelt
  • über 20k € bis jetzt reingekommen
  • Deswegen brauchen wir Vorratsbeschluss
  • Frage: Einwand geäußert, dass die Plakate nicht kosteneffizient sind im Vergleich zu selbst gebastelten Plakatständern. Was ist der Vorteil?
    • Rene beantwortet: Die Konditionen mit Shop geprüft -> keine Leerkosten.
    • Wenn gespendet wird für Wesselmänner ist das auch okay
    • Kungler: Wesselmänner haben den Nachteil, dass die Standorte limitiert sind
    • Aufbau ist relativ aufwändig
  • Frage: neues Motiv?
    • Kungler: bewusst für dieses Motiv entschieden, da es zeitlos ist, da wir das lagern können
    • Basiskosten sind sehr hoch
  • Haben den Shop zum ersten Mal im Einsatz -> Test. Später dann natürlich eigene Motive zu verwenden

[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Fahrtkostenerstattung pauschal von 0,20 auf 0,30 erhöhen

2012-03-29[/titel]
[antragsteller]Florian Zumkeller-Quast[/antragsteller]
[text]Begründung:
1.) 20 Ct entspricht dem Bundesreisekostengesetz, 30 Ct entsprechen dem steuerlich zulässigen Höchstbetrag
2.) Rene hat mit ESC gesprochen. 20 Ct erleichtert unsere Begründung für einen Erstattungsanspruch, da sich ehrenamtliches Engagement in der Differenz von 10 Ct zum steuerlich zulässigen Höchstbetrag wiederspiegelt.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund]nicht abgestimmt[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

  • Wir zahlen viele Reisekosten aus -> können uns das nicht leisten zu erhöhen
  • Ehrenamtliches Engegement drückt sich in kleineren Kosten aus
    • Können mehr Reisen genehmigen
  • Alba widerspricht
      li>Rene bittet um zusendung des Materials

[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Antrag zur Absetzung von Torsten Schreiber

2012-03-21[/titel]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund]nicht abgestimmt[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Kungler dankt Torsten für die Arbeit[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Bundesbeauftragten für Mitgliederverwaltung

2012-03-15[/titel]
[text]Jörg Franke wird zum Bundesbeauftragten für Mitgliederverwaltung ernannt. Damit einher geht ein möglicher Zugriff auf die Mitgliederdatenbank[/text]
[antragsteller]Wilm[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Budget 2012

2012-03-01[/titel]
[text]http://wiki.piratenpartei.de/Finanzen#Budget[/text]
[antragsteller]René [/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund](dafür über ML, jedoch alte Version)[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

* keine Fragen aus dem BuVo

* keine Fragen aus dem Sprecherraum[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Antrag AG Bildung

2012-03-01[/titel]
[antragsteller]Jasenka[/antragsteller]
[text]Es wird beantragt für das 2tägige Reallife-Bundesbildungstreffen der
Piraten am 24.-25.3. in Frankfurt einen Betrag in Höhe von rund 1500€
als Zuschuss zu den Referentenhonoraren und Fahrtkosten für 3 externe
Fachreferenten, sowie als Fahrtkostenzuschuss für je einen Vertreter
der Landesverbände in der Piratenpartei, der Jupis, der Moderatoren,
sowie Vertretern von 5 kooperierenden AGs zur Bildung vorzusehen.
Die Übernahme der Kosten für die Räume der Veranstaltung und die Orga
vor Ort hat der LV Hessen bereits zugesagt.
Denn in Frankfurt haben ansässige Parteigliederungen Sonderkonditionen
bei der Anmietung von Veranstaltungsräumen durch die Saalbau der Stadt
Frankfurt.
Vom Gesamtkalkulationsbetrag in Höhe von 626€ übernimmt die Stadt
Frankfurt den Anteil von 500,80€, sodass nur noch 125,20€ an den LV
Hessen anheim fallen.
Angehängte Bestätigung an die Saalbau wurde von Sebastian Greiner vor
Ort bereits vorgenommen.
Das Verbrauchsmaterial wird von den Teilnehmern gespendet.
Der beantragte Zuschuss ist nur im Bedarfsfall und auf Antrag der hier
genannten Antragsgruppen vom Bund zurückzuerstatten.

a) Die beim Bundesvorstand beantragte Summe setzt sich wie folgt zusammen:
3 externe Fachreferenten am Samstag je 150€ Fahrtkostenersatz zuzüglich
3×200€ Honorar. (wobei bereits 2 Referenten angekündigt haben, im „Ausnahmefall der
Ehrenamtlichkeit“ das Honor selbst auch als Spendenquittung zu akzeptieren)
Referentenauslagen: 900€
16 Landesvertreter AKs-Bildung (Der Betrag setzt sich zusammen aus dem
Durschnitt von mindestens 2×29€ max 2×99€ Sparpreis der Bahn je Fahrt): 2048€

Die Kosten für die LV-Vertreter werden vom Bund übernommen, soweit die
Anträge bei den
entsprechenden LVs selbst erfolglos bleiben.
* 4 Moderatoren (je 150€): 600€
* 6 AG Vertreter (Bildung, Familie, Jugend, Medien, Senioren, Soziales je 150€): 900€
* 2 Vertreter der Jupis je 150€: 300€
* Summe: 4898€

b) Verzichten die Antragsteller auf eine Barleistung als Zuschuss zu
ihren Unkosten durch die Piratenpartei, wird hier beantragt, dass die
Piratenpartei Deutschland in diesem Falle die durch Quittungsbelege
nachgeweisenen Ausgaben durch eine Spendenquittung als
Aufwandsentschädigung in voller Höhe für Fahrt und Übernachtung bescheinigt.
Der Antrag wird gestellt, stellvertretend für die AG Bildsung und das
Organisationsteam der Veranstaltung durch: Jasenka Wrede
Erläuterung:
Da die Parteitagsanträge zum Kernthema Bildung bereits seit 2009
mehrfach auf den
Bundesparteitags-TOs „vertagt“ wurden, strebt die AG-Bildung in
Kooperation mit den Landesvertretern eine Gesamtausarbeitung der
Bundesthemen an, indem die bereits in den LVs enthaltenen
Wahlprogramminhalte auf bundesweite Relevanz und Übereinstimmung/
Ergänzung der Forderungen hin überprüft werden und mit dem bereits aus
der AG-Bildung vorliegendem Gesamtkonzept Bildung und Schnittforderungen
mit weiteren AGs, als „gemeinsames Konzept ausgearbeitet werden sollen.
Initialfunke zu diesem Reallifetreffen gab das „Spontantreffen der
Bildungspiraten auf dem Parteitag in Offenbach“, das aufgrund der
erneuten Verschiebung der Antragspunkte Bildung dort im Rahmen des BPTs
stattfand.
Das wichtige Kernthema „BILDUNG“ ist mitunter Basis der Umsetzbarkeit
unserer gesamten politischen Ansätze in der Piratenpartei und muss zu
einem fundiert ausformulierten Teil des bundesweiten Grundsatz- und
Wahlprogramms der Piratenpartei werden.
Es kann politisch nicht weiter hingenommen werden, dass Bildung immer
noch nicht inhaltlich bundesweit vertreten werden kann, obwohl über 70%
der bereits abgestimmten Bildungsprogramme der Landesverbände
tendenzielle Übereinstimmungen zeigen, die Bundesthemen betreffen.auch
Inhalt, Rahmen, Finanzierung, Forderung und Umsetzung von
Bildungspolitik auf Bundesebene betreffen.
Durch die späten Zusagen der angeschriebenen Fach-Referenten, war eine
frühere Beantragung des Zuschusses leider nicht möglich.
Ich bitte dies zu entschuldigen.
Liebe Grüße
Jasenka
siehe oben![/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

* Nachfrage: Wäre es möglich via Kennwort einen Spendenaufruf zu machen

– Antwort Rene: ja

* Aufruf für die Spenden
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Bochum als Austragungsort für den Bundesparteitag 2012.X

2012-03-01[/titel]
[antragsteller] Matthias Bock, Mitglied im Landesverband NRW:[/antragsteller]
[text]Der Bundesvorstand möge beschließen vorbehaltlich einer Begutachtung durch Matthias bis zum 12.3. Bochum als Austragungsort für einen Bundesparteitag 2012.X in Bochum

Begründung:

Diese Bewerbung liegt den Beauftragten Michael Ebner und Florens
Dölscher bereits vor. Der Veranstaltungsort Ruhrcongress Bochum ist
logistisch und infrastrukturell bestens ausgerüstet für eine
Veranstaltung dieser Größenordnung. Dem Wunsch der Ausschreibung bin ich
auch nachgekommen, so gibt es eine Möglichkeit, dass man einen zweiten
kleineren Raum (mit 400 Personen parlamentarisch bestuhlt) anmieten
kann, um einen dezentralen Parteitag zu testen. Dies ist als Option
ebenfalls aufgeführt.
Es gibt einen optionierten Termin, den 24. + 25.11.2012. Die Option
läuft bis zum 16.03.2012. Bis dahin muss eine Entscheidung gefallen
sein, da eine solche Halle normalerweise mit einer Vorlaufzeit von 12
Monaten gebucht wird. Danach werden wir keinen Termin mehr dieses Jahr
im Ruhrcongress bekommen, da alle anderen Wochenenden bereits
verpflichtend gebucht wurden.
Ich bitte den Vorstand den umsetzenden Piraten die Möglichkeit zu geben
diese idealen Voraussetzungen nutzen zu können, indem er sich
entschließt den Bundesparteitag 2012.X in Bochum zu planen.

Hinweis: Die komplette Bewerbung findet Ihr hier
http://dl.dropbox.com/u/42744057/bewerbung%20bochum%20bpt%20final.zip .
Die kaufmännischen Angebote beinhaltenallerdings Daten, die nicht
veröffentlicht werden können. Alle relevanten Information zum Angebot
finden andere Piraten aber unter:
http://wiki.piratenpartei.de/BPT_Bewerbung_Bochum[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Runder Tisch Urheberrecht

2012-03-01[/titel]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[text]Ich beantrage eine (finanzielle) Unterstützung für die Durchführung eines Runden Tisches „Urheberrecht“ in Berlin.
Finanziell sind Raummiete für einen Tag sowie Versorgung von Gästen zu zahlen (max. 1.000 EUR).
Im Rahmen des Gespräches sollen und müssen die recht philosophischen Positionen der Piratenpartei im Rahmen von Gesprächen mit Vertretern der Kreativ-Wirtschaft politik-tauglich weiterentwickelt werden, um Lösungsvorschläge für ein modernes Urheberrecht formulieren zu können.
Nach Vorstellung von Positionen der Piratenpartei sollen verschiedene Vertreter (außerhalb der Verwertungslobby) zu Wort kommen.
Interesse haben bislang geäußert:
– Verband deutscher Drehbuchautoren
– Verband deutscher Hörspielregisseure
– Deutscher Kulturrat
Thematisch sind folgende Politikfelder betroffen:
– Urheberrecht,
– Patentrecht,
– Leistungsschutzrecht
– Nutzungsrechte
Vertreter eines Runden Tisches sollten aus folgenden Themenbereichen kommen:
1. Musik
2. Wort (u.a. Journalismus)
3. Bild
4. Film
Es gilt, ein wenig Agenda-Setting zu betreiben. 🙂 Die Presse-Vorbereitung (und die weitere organisatorische Vorbereitung) würde ich gerne direkt in Berlin durchführen.
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

###Februar 2012

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Kaperbrief

2012-02-27[/titel]
[text]Antrag:
Übernahme der Rechnung über 912,18 EUR für Kaperbrief gemäß
Beschlussfassung aus 2011.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Unterstützung für die Durchführung eines Runden Tisches „Urheberrecht“

2012-02-24
[/titel]
[text]Ich beantrage eine (finanzielle) Unterstützung für die Durchführung eines Runden Tisches „Urheberrecht“ in Berlin (oder anderer Ort). Finanziell sind Raummiete für einen Tag sowie Versorgung von Gästen zu zahlen (max. 1.000 EUR). Im Rahmen des Gespräches sollen und müssen die recht philosophischen Positionen der Piratenpartei im Rahmen von Gesprächen mit Vertretern der Kreativ-Wirtschaft politik-tauglich weiterentwickelt werden, um Lösungsvorschläge für ein modernes Urheberrecht formulieren zu können. Nach Vorstellung von Positionen der Piratenpartei sollen verschiedene Vertreter (außerhalb der Verwertungslobby) zu Wort kommen.

Thematisch sind folgende Politikfelder betroffen:
– Urheberrecht,
– Patentrecht,
– Leistungsschutzrecht,
– Nutzungsrechte,

Vertreter eines Runden Tisches sollten aus folgenden Themenbereichen kommen:
1. Musik
2. Wort (u.a. Journalismus)
3. Bild
4. Film

Die Presse-Vorbereitung (und die weitere organisatorische Vorbereitung) würde ich gerne direkt in Berlin durchführen.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]#stopacta-Demonstrationen

2012-02-20[/titel]
[text]Antrag:
Die Piratenpartei ruft zu den #stopacta-Demonstrationen / dem internationalen Aktionstag gegen #ACTA am 25.02.2012 auf.

Mehr Informationen:
http://wiki.stoppacta-protest.info/DE:Organisationen2 /
http://wiki.stoppacta-protest.info/Demo_25022012

Begründung:
Die Orga der Demonstrationen ist ein Selbstläufer geworden, die Demonstrationen werden stattfinden – ob mit oder ohne Piraten (Schwarmintelligenz ;)).

Viele junge Leute organisieren das erste Mal in ihrem Leben eine Demo, können jede Unterstützung gebrauchen – noch dazu geht es um eines unserer Kernthemen. Da sollte sich jede Diskussion erübrigen 😉

Umsetzungsverantwortlicher: Sebastian Nerz
[/text]
[antragsteller]Kine[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Jahresbudget für die Bundesgeschäftsstelle

2012-02-18[/titel]
[text]
Der Schatzmeister beantragt ein Jahresbudget für die Bundesgeschäftsstelle, über dessen Ausschöpfung die Leiterin der BGS selbstständig verfügen kann.
Werbematerial: 2.400 EUR
Geschäftsstellenbedarf: 2.000 EUR (Büromaterial, Porto, Instandhaltung. etc)
Begründung: Die Gewährung des Budget befreit uns von Micromanagement und der Bedarf kann innerhalb der BGS am besten ermittelt werden.
[/text]
[antragsteller]Rene Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Gesamtbeauftragte für die Verwaltungssoftware Sage

2012-02-18[/titel]
[text]Hiermit bitte ich den Bundesvorstand
Michael Seidel, Frankfurt/Main
Swanhild Goetze, Hamburg
Robert Schölermann, Buchhalter, Hamburg
als Gesamtbeauftragte für die Verwaltungssoftware Sage jeweils einen Account mit den gleichen Rechten zu genehmigen wie sie der Bundesschatzmeister hat.
Desweiteren bitte ich den Bundesvorstand
Hendrik Stiefel, Thüringen
als Gesamtbeauftagte für die Verwaltungssoftware Sage jeweils einen account mit den gleichen Rechten zu genehmigen wie sie der Bundesgeneralsekretär hat.
Zudem bitte ich den Bundesvorstand
Klaus Peukert, Sachsen
einen Account in der Verwaltungssoftware Sage zu genehmigen, um seiner Aufgabe als lqfb-Beauftragter nachkommen zu können
Auf Nachfrage wird erläutert, dass die Clearing-Stelle weiterhin ihre Funktion LQFB behalten wird. Aus diesem Grund ist die Beauftragung notwendig; sie ändert nichts an der jetzigen Praxis.
[/text]
[antragsteller]Rene Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Einreichen einer Verfassungsklage gegen die Parteienfinanzierung, Teil a

2012-02-18[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand möge beschließen, dass die Piratenpartei Deutschland eine Organklage gegen den 1) Deutschen Bundestag, 2) den Deutschen Bundesrat sowie 3) den Bundespräsidenten einreicht und nachfolgenden Feststellungen zur geltenden Parteienfinanzierung trifft:
Durch das Parteiengesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Januar 1994 (BGBl. 1994 I, S. 149), das zuletzt durch Artikel 1 des „Zehnten Gesetzes zur Änderung des Parteiengesetzes und Achtundzwanzigstes Gesetzes zur Änderung des Abgeordnetengesetzes“ vom 23. August 2011 (BGBl. 2011 I, S. 1748) geändert wurde, haben die Antragsgegner zu 1) und zu 2) gegen Art. 21 Absatz 1 und Art. 3 Absatz 1 GG verstoßen und verletzen dadurch die Rechte der Antragstellerin auf Chancengleichheit im politischen Wettbewerb, indem

a) sie in Art. 1 Nr. 2 des Änderungsgesetzes einen neuen, den wählerstimmenbezogenen Zuwendungsanteil schmälernden Berechnungsmodus für die Festsetzung der staatlichen Teilfinanzierung festgelegt und § 19a Absatz 5, Satz 1 Parteiengesetz entsprechend geändert haben.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Einreichen einer Verfassungsklage gegen die Parteienfinanzierung, Teil b

2012-02-18[/titel]
[text]
b) sie es in Art. 1 Nr. 1 unterließen, bei der Änderung des § 18 Absatz 2 des Parteiengesetzes eine Regelung einzuführen, nach der auch anderweitige staatliche Zuwendungen an politische Parteien oder deren Jugendorganisationen oder deren Parlamentsfraktionen oder an die Mitarbeiter der Parlamentsfraktionen oder an sogenannte parteinahe Stiftungen bei der Berechnung der absoluten Obergrenze gem. § 19a Absatz 5, Satz 1 Parteiengesetz in Verbindung mit § 18 Absatz 1, Satz 1 Parteiengesetz für die jeweilige Partei zu berücksichtigen sind.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
Sebastian: ich kann nicht einschätzen, in wie weit die Piratenpartei bei einer direkten Einrechnung betroffen wäre und ob die Zeit bis zu einer Neuregelung für uns finanziell schwierig wäre. Inhaltlich stimme ich durchaus zu.
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Einreichen einer Verfassungsklage gegen die Parteienfinanzierung, Teil c

2012-02-18[/titel]
[text]
c) die Neuregelung der Berechnungsmethode in § 19a Absatz 5, Satz 1 Parteiengesetz gemäß Art. 1 Nr. 2 des Änderungsgesetzes die verfassungswidrige Benachteiligung der Antragstellerin durch die Berücksichtigung von Mandatsträgerbeiträgen bei der Berechnung des Zuwendungsanteils gemäß dem insoweit im Wortlaut unveränderten § 18 Absatz 3, Satz 1, Nr. 3 Parteiengesetz intensiviert.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Einreichen einer Verfassungsklage gegen die Parteienfinanzierung, Teil d

2012-02-18[/titel]
[text]
d) die Neuregelung der Berechnungsmethode in § 19a Absatz 5, Satz 1 Parteiengesetz gemäß Art. 1 Nr. 2 des Änderungsgesetzes die verfassungswidrige Benachteiligung der Antragstellerin durch Festlegung einer relativen Obergrenze gemäß den insoweit im Wortlaut unveränderten §§ 18 Absatz 5, 24 Absatz 4, Nr.1 bis 7 Parteiengesetz intensiviert.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
[/zusatz]
[/beschluss]
[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Einreichen einer Verfassungsklage gegen die Parteienfinanzierung, Teil d alternativ

2012-02-18[/titel]
[text]
Hilfsweise zu Antrag 1 d) wird beantragt festzustellen:
Durch das Parteiengesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Januar 1994 (BGBl. 1994 I, S. 149), das zuletzt durch Artikel 1 des „Zehnten Gesetzes zur Änderung des Parteiengesetzes und Achtundzwanzigstes Gesetzes zur Änderung des Abgeordnetengesetzes“ vom 23. August 2011 (BGBl. 2011 I, S. 1748) geändert wurde, haben die Antragsgegner zu 1) und zu 2) gegen Art. 21 Absatz 1 und Art. 3 Absatz 1 GG verstoßen und verletzen dadurch die Rechte der Antragstellerin auf Chancengleichheit im politischen Wettbewerb, indem die Neuregelung der Berechnungsmethode in § 19a Absatz 5, Satz 1 Parteiengesetz gemäß Art. 1 Nr. 2 des Änderungsgesetzes die verfassungswidrige Benachteiligung der Antragstellerin durch die Berücksichtigung auch von anderen Einnahmen als von Mitgliedsbeiträgen und Spenden bis zu einer Höhe von 1.200 EUR je natürlicher Person bei der Berechnung der relativen Obergrenze gemäß den im Wortlaut insoweit unveränderten §§ 18 Absatz 5, 24 Absatz 4, Nr. 1 bis 7 Parteiengesetz intensiviert.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Einreichen einer Verfassungsklage gegen die Parteienfinanzierung, Teil e

2012-02-18[/titel]
[text]
e) Durch die Ausfertigung des „Zehnten Gesetzes zur Änderung des Parteiengesetzes und Achtundzwanzigstes Gesetzes zur Änderung des Abgeordnetengesetzes“ am 23.08.2011 und die Veröffentlichung am 26.08.2011 im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2011, Teil I, S.1748, trotz der Verfassungswidrigkeit des Gesetzes, hat der Antragsgegner zu 3) gegen seine verfassungsmäßigen Prüfungspflichten aus Art. 82 Absatz 1, Satz 1 GG verstoßen und die Antragstellerin dadurch in ihrem Recht auf Chancengleichheit im politischen Wettbewerb aus Art. 21 Absatz 1 und Art. 3 Absatz 1 GG verletzt.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
Sebastian: dafür – Ich begrüße die Möglichkeit endlich festzustellen, ob der Bundespräsident nun ein PrüfungsRECHT oder eine PrüfungsPFLICHT hat
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beitritt zu einer Verfassungsbeschwerde

2012-02-18[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand möge beschließen, dass die Piratenpartei durch Erklärung eines Beitritts zu einer Verfassungsbeschwerde Partei in einem Organstreitverfahren wird.
Hintergrund:
Ein Beschwerdeführer erhebt Verfassungsbeschwerde gegen das System der Sitzzuteilung im Deutschen Bundestag nach dem geltendem Bundeswahlgesetz.
Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen §6 BWahlG in seiner am 3. Dezember 2011 in Kraft getretenen Fassung. Beschwerdegegenstand im Sinne des Art. 93 GG Abs. 1 Nr.4 a GG und des §90 Absatz 1 BVerfGG ist mithin ein Akt der gesetzgebenen Gewalt, die nach Art. 1 Abs. 3 GG an die Grundrechte und nach Art. 20 Absatz 3 GG an die Verfassung gebunden ist.
Die Verfassungsbeschwerde rügt die bloße Möglichkeit der Verletzung des Art. 38 Abs.1 GG aus dem Umstand,
1. dass das neu beschlossene System der Sitzuteilung die ursprünglich vom Bundesverfassungsricht gerügte Möglichkeit negativer Stimmgewichte nicht ausschließt,
2. dass es ohne sachlichen Grund mal die landesweit, mal die bundesweit abgebenen Stimmen zum Verteilungsmaßstab erhebt,
3. dass es die Landeskontingente nach den „Wählern“ berechnet und dadurch ermöglicht, dass die einer Partei zugedachten Stimmen einer anderen Partei zugute kommen,
4. dass es im Rahmen der sogenannten „Reststimmen“-Verwertung ohne sachlichen Grund zwei mathematische Verfahren der Sitzzuteilung miteinander kombiniert und dadurch einigen Stimmen ein mehrfaches Gewicht zukommen lässt,
5. dass es durch die unverbundenen Landeslisten, die unterschiedliche Stimmengewichtung in den Ländern und das sog. „Reststimmen“-Verfahren so viele Rundungsfehler impliziert, dass sie in ihrem kumulierten Gewicht nicht verfassungsrechtlich zu rechtfertigen sind,
6. dass es nach wie vor das Entstehen von Überhangmandaten in einem bedeutenden Ausmaße und zudem das Nachrücken in Überhangmandate ermöglicht,
7. dass es im Übrigen die Auswirkungen der Stimmabgabe für die Wähler unvorhersehbar ausgestaltet und deshalb nicht verständlich und normenklar ist
Zugleich begrüßt der Beschwerdeführer es, wenn das Bundesverfassungsgericht dem Gesetzgeber zum Einen eine ebenso angemessene wie doch auch kurze Frist für die Korrektur des Wahlrechts setzt und zum anderen vorsorglich selbst hinreichend klare Vorgaben für Sitzzuteilung bestimmt, die mit Blick auf die Gewaltenteilung freilich unter dem Vorbehalt einer abermaligen Novellierung ds Wahlrechts durch den Gesetzgebr stehen soll.
(Vorlagefrist: 27.02.2012)
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Stelle eines Bundespressesprechers in Teilzeit

2012-02-18[/titel]
[text]Ich beantrage ein Budget von 20.000€ für die Schaffung der Stelle eines Bundespressesprechers in Teilzeit. Das Budget ergibt sich bei einem Gehalt von 800€/Monat für eine Arbeitszeit von 20 Stunden pro Woche, zuzüglich Arbeitgeberbeiträge sowie Zusatzkosten die durch die Aufgabenerfüllung anfallen. Der Stundenlohn wäre identisch mit dem der Leiterin unserer Bundesgeschäftsstelle. Die Stelle wird auf ein Jahr befristet. Sie ist kurzfristig auf Basis des erarbeiteten Aufgabenprofils auszuschreiben und soll im März besetzt werden. Weitere Details dazu finden sich in meinem Blog: http://www.gefiont.de/2012/02/einstellung-eines-bundespressesprechers.html
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Übernahme der Kosten für BC100

2012-02-13[/titel]
[text]
Antrag auf Übernahme der Kosten von 1.811,50 EUR für die Restlaufzeit meiner BC100 vom 01.01.2012 bis 23.06.2012

BEGRÜNDUNG: Durch das Ausscheiden als Vorstand aus meiner Firma zugunsten einer intensivierten Tätigkeit für die Piratenpartei hatte ich die Wahl, ob ich meine Bahncard100 zurückgebe oder die Kosten für die Restzeit bis zum 23.6. privat trage. Aufgrund meiner äußerst regen Reisetätigkeit für die Piratenpartei (u.a. für Wahlkampfkoordination, Pressetermine etc) habe ich mich für letzteres entschieden.
Zur Verhältnismäßigkeit: Allein für Fernverkehrs-Fahrten wären im Januar bei Erwerb einer BC50 direkten Bahnreisekosten von fast 600 EUR entstanden, u.a. für Termine in Kiel, Hamburg, Neumünster, Düsseldorf, Frankfurt, München, Nürnberg und Forchheim. Im Februar zeichnet sich mit Terminen in Saarbrücken, Düsseldorf, Ingolstadt, Kiel und Berlin (2x) schon jetzt eine ähnliche Reiseintensität ab und auch im März stehen schon jetzt mindestens Termine in Neumünster, Saarbrücken (2x), Kassel und München fest (Reisen innerhalb BaWü komplett außen vor).
Ich bitte daher darum, die anteiligen Kosten der BC100 in Höhe von 1.811,50 EUR zu übernehmen. Alternativ bitte ich um Übernahme eines Anteils von X Prozent, sofern eine Komplettübernahme euch nicht angemessen erscheint.
68% = 1.231,82 EUR ab privater Übernahme
61% = 1.105,02 EUR ab Antragsformulierung

Angenommen für 68%
[/text]
[antragsteller]Matthias Schrade[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Stahlschrank und Türschloss für die BGS

2012-02-13[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge beschließen, dass die BGS einen Stahlschrank mit
4 Fachböden, Kosten 200 €, bestellen darf.
http://www.bueroplus.de/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?storeId=40&langId=-3&catalogId=1&productId=8648&topCategoryStyleId=ff

Des Weiteren möge der Bundesvorstand beschließen, dass die BGS eine
örtliche Schlosserei mit dem Einbau eines neuen Türschlosses zwischen
BGS und den Räumen des LV Berlin beauftragen darf. Die Kosten betragen
zwischen 100 und 130 Euro.

Die Beschaffungen dienen dem Geschäftsbetrieb der Piratenpartei.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]ACTA-Proteste

2012-02-02[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand der Piratenpartei ruft alle Mitglieder, Sympathisanten
und Bürger dazu auf, die europaweiten Proteste gegen ACTA am 11. Februar
2012 zu unterstützen.

Begründung:
Das vorgeblich als Handelsabkommen zur Bekämpfung von Produkt- und
Markenpiraterie begründete „Anti Counterfeiting Trade Agreement“ (ACTA)
wurde völlig intransparent ausgehandelt, beschneidet die Bürgerrechte und
eröffnet aufgrund seiner unscharfen Formulierung die Gefahr,
Internetsperren durch die Hintertür zu legitimieren. Zudem sind die
fehlenden Rechtsschutzmöglichkeiten für Betroffene inakzeptabel. Nach
der Unterschrift von 22 der 27 EU-Staaten in Tokio kann ACTA nur noch durch
die nationalen Parlamente oder das EU-Parlament gestoppt werden.
Um dies zu erreichen, finden in zahlreichen Ländern massive Proteste statt.

* Bernd erläutert ausführlich den Antrag.
* Matthias stellt den Antrag vor, ebenfalls im Umlauf gestellt
* Gefion fragt, ob dieser Antrag schon entschieden ist
* Matthias wiederholt den Aufruf und bittet um weitere Verbreitung
* Matthias weist darauf hin, dass wir an der letzteen Möglichkeit stehen ACTA zu verhindern
* Gefion weisst darauf hin, dass der Antrag schon entschieden wurde
* Bernd bittet die fehlenden Stimmen zu ergänzen
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Einstimmig angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Einladung Piratenpartei Griechenland

2012-02-02[/titel]
[text]Abstimmung zum vorstehenden Antrag[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]
* Rene merkt an, dass wir jetzt eine Größenordnung haben
* Rene pflegt das in die Budgetplanung ein
* Matthias schlägt vor, dies für die gesamte internationale Koordiniation einzusetzen
* Bernd merkt an, dass dies genauso gedacht ist[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]zusätzl. SAGE Modul

2012-02-02[/titel]
[text]Ich stelle den Antrag auf ein Budget (Einmalausgabe) von 3.600 Euro für den Erwerb eines zusätzliches Moduls für SAGE.

Begründung: In Sage gibt es ein Modul mit dem wir die DB scripten können. Das können wir zur Automatisierung und zur Batchbearbeitung nutzen, was uns im laufenden Betrieb die Arbeit einfacher macht. Das Tool ist nicht absolut notwendig, hilft uns aber erheblich z.B. bei der Pflege der Mitgliederdaten zB durch maschinelles Füllen von abhängigen Feldern. Das Modul ist nicht im ursprünglichen Angebot auf Basis des Lastenheftes enthalten. Auf die Schulung können wir verzichten. Wilm und ich sehen das Modul als sinnvoll an.
[/text]
[antragsteller]Rene Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]* Rene stellt den Antrag vor
* Angebot wurde eingeholt und ist sehr sinnvoll[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Klageschrift Parteiengesetz

2012-02-02[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge beschließen, Nico Kern mit der Formulierung einer Klageschrift zu beauftragen, die es ermöglicht, fristgerecht eine Verfassungsklage gegen die Änderung der Parteienfinanzierung zu initiieren. Des weiteren wird Nico Kern beauftragt, zunächst in Federführung (aber in Absprache mit mir) die Interessen der Piratenpartei in dieser Angelegenheit zu vertreten.[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]* Bernd stellt den Antrag vor
* Notiz: Wilm, auch dafür, ging zu schnell für mich
* Nico fragt, ob er dieses Thema offensiver angehen wird, und bittet um Kompetenz
** Bernd spricht natürlich Vertrauen aus
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Büromaterial

20102-02-02[/titel]
[text]Ich stelle den Antrag auf ein Budget (Einmalausgabe) von 411,23 Euro für den Erwerb von Büromaterial.

Begründung: ich hatte bereits einmal angekündigt Büromaterial zu erwerben, ohne es jedoch umgesetzt zu haben. Aktuell geht mir nun mein letzter Bestand an Toner und Papier aus und ich muss jetzt nachbestellen.
[/text]
[antragsteller]Rene Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Gefion stellt den Antrag vor[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Plakat Spendenshop

2012-02-02[/titel]
[text]Der BuVo stellt ein Budget von bis zu 3.500 EUR für einen Plakat-Spendenshop zur Verfügung. Darüber sollen Spenden für Großplakate geworben werden, die im 18/1-Format auf Plakatwänden angebracht werden. Das Budget deckt zu ca drei Vierteln den Druck von 300 Affichen-Plakaten ab, der Rest dient Versand- und Lagerkosten sowie einer Sicherheitsreserve.

Begründung: Die „ad:gemini GmbH & Co. KG“ hat uns angeboten, wie auch schon für andere Parteien umgesetzt einen Plakat-Spendenshop einzurichten, über den Spender gezielt einen Wunsch-Standort auswählen und buchen können. Bereitzuhalten und nach Buchung zuzusenden sind unsererseits die erforderlichen Affichen-Plakate; hierzu liegt ein Angebot der Druckerei „te neues“ vor. Für den Shop fallen einmalige Einrichtungskosten in Höhe von 650 EUR zzgl MWST an, die durch Einbehaltung der anteiligen Agenturprovision von 15% abgedeckt werden. Nach Abzahlung der Einrichtungskosten wird die AE im Verhältnis 50/50 geteilt, wobei der auf uns entfallende Anteil zur Deckung der entstehenden Druck- und Versandkosten beiträgt. Der Spendenshop kann nach der Einrichtung für sämtliche künftigen Wahlen genutzt und bei guter Resonanz ggf. um weitere Module ergänzt werden.
[/text]
[antragsteller]Matthias Schrade[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

* Matthias stellt den Antrag vor

* Notiz: Wilm dafür, war zu schnell

* Am nächsten Donnerstag soll der Shop online gehen

* Motiv: „Vertraue keinem Plakat“
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Pressetreffen

2012-02-02[/titel]
[text]Ich beantrage 4.000€ zur Durchführung des Bund-/Land-Pressetreffens am 18./19.2. in Kiel.[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

* Gefion stellt den Antrag vor

* Notiz: Wilm Enthaltung, war zu schnell
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]ACTA-Plakate

2012-02-02[/titel]
[text]Ich stelle hiermit den Antrag an den Bundesvorstand, ein Budget von 240€ für den
Druck von ACTA-Plakaten zu bewilligen. Die Plakate sollen von den Gliederungen gegen Versandkosten (Porto und Verpackung) in der BGS abgerufen werden können.

Begründung: Da das Thema ACTA in letzter Zeit medial wieder etwas präsenter ist und langsam wirklich drängend wird, habe ich Stephan Urbach gebeten, unsere Aktionen dagegen zu aktualisieren und auf den neuesten Stand zu bringen.
Diese Woche wird stopp-acta.info aufgemöbelt. Stephan Urbach möchte gerne auf Bundeskosten Plakate drucken lassen – Druck auf Afichenpapier (incl Versand) belaufen sich je nach Staffelung wie folgt:
500: 178,00
750: 227,88
1000: 259,42
1500: 335,58
2000: 411,74
Er empfiehlt 750 Stück zu drucken.
[/text]
[antragsteller]Marina Weisband[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

* Marina stellt den Antrag vor

* Notiz: Wilm dafür, war zu schnell[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Reisekostenvorschuss

2012-02-02[/titel]
[text]Ich bitte Euch darüber zu befinden, ob Sebastian einen Dauervorschuss für Reisekosten erhalten soll. Es handelt sich wie schon bei Gefion um einen Vorschuss über 500 Euro, der bei Amtsende zurückzuzahlen ist und der Überbrückung zwischen Auslage und Abrechnung dient.[/text]
[antragsteller]Rene Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

* Gefion stellt den Antrag vor

* Dient der Überbrückung
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Strategische Förderung Freier Software mittels eines FLOSS-Fonds

2012-02-02[/titel]
[text]Die Piratenpartei Deutschland setzt sich zum Ziel, ihre Aufgaben langfristig ausschließlich mittels Freier Software (FLOSS) zu erfüllen, Dazu fördert sie deren Entwicklung, Nutzung und Verbreitung mit einem jährlichen Betrag (FLOSS- Fonds), der mindestens x%* der Summe entspricht, die sie jährlich zur Anschaffung und Betrieb proprietärer Software aufwendet.
Berechnungsgrundlage sind das Kalenderjahr und die Summe der Aufwendungen vor Steuern. Die Mittel sind zweckgebunden. Mit der Umsetzung des Beschlusses wird die AG/SG FLOSS beauftragt.
Alle Organe und Untergliederungen der Piratenpartei sind dazu angehalten die AG/SG FLOSS bei ihrer Aufgabe zu unterstützen. Die AG/SG FLOSS erstattet der Partei jährlich Bericht über Tätigkeit sowie Art und Umfang der verwendeten Mittel.

Begründung: Die Förderung Freier Software** liegt im ausdrücklichen Interesse der Piratenpartei. Nichtsdestotrotz unterliegt auch die Piratenpartei Sachzwängen, die den Einsatz proprietärer Software dort erzwingt wo es entweder noch keine Freien Alternativen gibt oder diese nicht den speziellen Anforderungen einer Partei genügen. Um diesen Mißstand langfristig abzustellen und den durch die Anschaffung und den Betrieb proprietärer Software entstehenden Glaubwürdigkeitskonflikt wirksam entgegenzutreten, bedarf es langfristiger Anstrengungen, für die der FLOSS-Fonds die Grundlage bildem soll. Durch die Einrichtung eines FLOSS-Fonds wird die AG/SG FLOSS der Piratenpartei auch in die Lage versetzt in Kooperation mit der AG/SG FLOSS der PPI z.B. eine Bestandsaufnahme der von Piratenparteien verwendeten Software vorzunehmen, vorhandene Defizite und Bedarf zu ermitteln und gezielt für die (Weiter-)Entwicklung jener Freier Software zu werben, die unseren politischen Zielen zum größtmöglichen Vorteil gereicht. Die Notwendigkeit der Internationalität einer durch einen FLOSS-Fonds finanzierten FLOSS-Kampagne ergibt sich aus der Natur Freier Software.
In einem LF-Meinungsbild*** sprachen sich mehr als 2/3 der stimmberechtigten Piraten für den Antrag aus.
gruuß
inkorrupt
* Auswahl zur Abstimmung
10 ? sinnvolle Mindestforderung
19 ? aktueller Mehrwertsteuersatz
23 ? diskordischer Uneinheitswert
42 ? the answer to life, the universe and everything

* http://wiki.piratenpartei.de/Programm#Freie_Software
* https://lqfb.piratenpartei.de/pp/initiative/show/1621.html
[/text]
[antragsteller]Mirco de Silva[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]

* Matthias stellt den Antrag vor

* Notiz: Wilm dagegen, war zu schnell

* Rene merkt an, dass dies nicht die Aufgabe der Partei ist[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Aktion Megaupload

20012-02-02[/titel]
[text]Die Piratenpartei Deutschland unterstützt die Aktion der Piratenpartei
Katalonien hinsichtlich folgender Aktion:

Begründung: Bei der Beschlagnahmung/Sperrung der Server des Upload-Providers sind
privat gelagerte Daten von vielen privaten Nutzern nicht mehr verfügbar.
Im Rahmen dieser Aktion kann eine strafbare Handlung durch die
Vollzugsbehörden erfolgt sein, dieses sollte überprüft werden. Sollte
dies der Fall sein, sollte gleichfalls der Versuch einer Strafverfolgung
angegangen werden um die Rechte der betroffenen Bürger, egal welchem
Urspungsland zu schützen, respektive wieder herzustellen.
Hinweis: auch die Daten für die Entwicklung von Tools für Android sollen
dort frei verfügbar gewesen sein. (Diese Aussage ist nicht verifiziert)
Unterstützer Stand heute:
Galizien – Piratas de Galicia
Spanien – Partido Pirata
UK – Pirate Party UK
Cz Rep. – Česká pirátská strana
Ukraine – Піратська партія України
Schweden – Piratpartiet
Frankreich – Parti Pirate
Die Niederlande – Piratenpartij
Canada – Pirate Party of Canada
Slowenien – Piratska Partija
Electronic Frontier Foundation

* Thomas stellt den Antrag vor
* Thomas wirbt um Unterstützung
[/text]
[antragsteller]Thomas Gaul[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Umsetzungsverantwortlicher: Wilm[/zusatz]
[/beschluss]

###Januar 2012

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Sage Modul

2012-01-31[/titel]
[text]In Sage gibt es ein Modul mit dem wir die DB scripten können. Das können wir zur Automatisierung und zur Batchbearbeitung nutzen, was uns im laufenden Betrieb die Arbeit einfacher macht.
Das Tool ist nicht absolut notwendig, hilft uns aber erheblich z.B. bei der Pflege der Mitgliederdaten zB durch maschinelles Füllen von abhängigen Feldern. Das Modul ist nicht im ursprünglichen Angebot auf Basis des Lastenheftes enthalten. Auf die Schulung können wir verzichten.
Wilm und ich sehen das Modul als sinnvoll an. Ich stelle daher den Antrag auf ein Budget (Einmalausgabe) von 3.600 Euro für den Erwerb dieses Moduls.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Büromaterialbestellung

2012-01-31[/titel]
[text]
Bestellübersicht:

Anzahl Einzelpreis Gesamtpreis

Hewlett-Packard Toner magenta CB543A
1 € 76,90* 76,90*
Hewlett-Packard Toner gelb CB542A
1 € 76,90* 76,90*
Hewlett-Packard Toner Schwarz CB540A
2 € 81,90* 163,80*
Hewlett-Packard Toner cyan CB541A
1 € 76,90* 76,90*
Schneidersöhne A4 80g Sky Speed
2 € 3,89* 7,78*
Warenwert € 402,28*
Versandkosten € 8,95

Gesamtpreis € 411,23
inkl. MWST € 65,66
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Plakat-Spendenshop

2012-01-30[/titel]
[text]Der BuVo stellt ein Budget von bis zu 3.500 EUR für einen Plakat-Spendenshop zur Verfügung. Darüber sollen Spenden für Großplakate geworben werden, die im 18/1-Format auf Plakatwänden angebracht werden. Das Budget deckt zu ca vier Fünteln den Druck von 300 Affichen-Plakaten ab, der Rest dient Versand- und Lagerkosten sowie einer Sicherheitsreserve.

Erläuterung:

Die „ad:gemini GmbH & Co. KG“ hat uns angeboten, wie auch schon für andere Parteien umgesetzt einen Plakat-Spendenshop einzurichten, über den Spender gezielt einen Wunsch-Standort auswählen und buchen können. Bereitzuhalten und nach Buchung zuzusenden sind unsererseits die erforderlichen Affichen-Plakate; hierzu liegt ein Angebot der Druckerei „te neues“ über 2.300 EUR zzgl MWST für 300 Plakate vor. Für den Shop fallen einmalige Einrichtungskosten in Höhe von 650 EUR zzgl MWST an, die durch Einbehaltung der anteiligen Agenturprovision von 15% abgedeckt werden. Nach Abzahlung der Einrichtungskosten wird die AE im Verhältnis 50/50 geteilt, wobei der auf uns entfallende Anteil zur Deckung der entstehenden Druck- und Versandkosten beiträgt. Der Spendenshop kann nach der Einrichtung für sämtliche künftigen Wahlen genutzt und bei guter Resonanz ggf. um weitere Module ergänzt werden.
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Webseite SOPA

2012-01-19[/titel]
[text]Es gab den Vorschlag, uns an der Protestaktion Stop Online Piracy Act (SOPA) teilzunehmen. Dabei geht es um ein Gesetz, das es amerikanischen Copyright-Inhabern ermöglichen soll, die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte wirksam zu behindern. Nähere Infos hier: http://wiki.piratenpartei.de/SOPA
In dem Kontext würden wir morgen eine PM herausbringen und übermorgen für 12 Stunden die Bundeswebseite schwärzen. Daher die Frage an das Webseitenteam: Kriegt ihr das technisch hin[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=““][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Gefion: haben wir beschlossen, die entstandenen Probleme habe ich in einem Blogpost erläutert.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel] Unterstützung der Verfassungsklage gegen das neue Wahlrecht

2012-01-19[/titel]
[text]Mehr Demokratie e.V. und Wahlrecht.de klagen gegen das
neue Wahlrecht. Dabei suchen sie noch Mitstreiter. Wir nehmen Kontakt
mit ihnen auf auf prüfen eine Beteiligung.
Angedacht ist, dass die Landesverbände um eine Beteiligung in Höhe von
je etwa 100€ gebeten werden und der Bund sich entsprechend einbringt.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Stühletransport

2012-01-19[/titel]
[text]Die Abholung und Verteilung müssen wir allerdings in Eigenregie stemmen.
Ich beantrage ein Budget von 1.500 EUR für die bundesweite Versorgung
der Geschäftsstellen, einschließlich der Bundesgeschäftstelle.
Die Verteilung findet gemäß Bedarfsmeldungen der Geschäftsstellen
statt, sofern wir noch 2 Fahrer für ein WE organisieren können.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Für die Nordroute ist ein Fahrer gefunden, für die Südroute wird noch ein Fahrer benötigt.
Ein Lagerplatz ist gefunden, für die Stühle, die derzeit nicht benötigt werden. (größere Stückzahl)[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Aktive

2012-01-19[/titel]
[text]Der Nutzer XYZ wird dauerhaft von der Nutzung
der Bundesmailingliste „Aktive“ ausgeschlossen. Ihm wird mitgeteilt,
dass er aufgrund seines Verhaltens von der Nutzung ausgeschlossen ist
und ihm wird untersagt, sich erneut anzumelden. Sofern technisch
möglich, wird die Domain XXX im Mailman für die
Mailingliste gesperrt.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=““][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Mitgliedsausweise

2012-01-19[/titel]
[text]Für die Ausstellung der benötigten Mitgliedsausweise werden 20k Rohlinge
und entsprechende Verbrauchsmaterialien werden 2.500 € zur Verfügung
gestellt. Umsetzungsverantwortlich ist Wilm[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die ersten Mitgliedsausweise sind „nachgedruckt“, es wird zügig weiter gehen, wenn die Rohlinge eingegangen sind.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Verkauf des Gläsernen Mobils

2012-01-19[/titel]
[text]Der Bundesvorstand hat beschlossen, das Gläserne Mobil an eine Untergliederung abgeben. Jeder Verband, die an der Übernahme interessiert ist, bewerbe sich bitte bis zum 29.02.2012 unter Angabe eines Links zum entsprechenden Vorstandsbeschluss bei matthias.schrade@piratenpartei.de.

Der betreffende Verband wird darauf hingewiesen, dass für das GM laufende Unterhaltskosten für Wartung, Versicherung und ggf. Gebühren/Strafzettel/Unfälle sowie natürlich Reisekosten anfallen. Im Jahr 2011 wurde dafür auf Bundesebene 1.340 EUR abgerechnet. Die Überführung erfolgt auf eigene Kosten; aktuell befindet sich das GM in Dithmarschen (SH).[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Antrag (Rene)

2012-01-19[/titel]
[text]Im Laufe der Prozessdefinition und der Tests für die neue Software haben wir festgestellt, dass verschiedene Themen im ursprünglichen Angebot nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Nach langer Verhandlung mit Advantage haben wir nun ein, für beide Seiten vertretbares, Angebot erhalten, um diese Fehler in der Übermittlung zu korrigieren:
Das Angebot in Höhe von 7.443 EUR enthält: dreizehn weitere Lizenzen für das CRM Modul, eine Administrator Lizenz zur Generierung von eigenen Berichten, die Erweiterung der jährlichen Softwarepflege auf diese Lizenzen sowie Programmanpassungen welche für unsere Nutzung notwendig sind.
Von den 7.443 EUR entfallen 1.671 EUR auf die jährliche Softwarepflege.
Ich beantrage das, dem Bundesvorstand vorliegende, Angebot der Firma Advantage Software Consulting GmbH anzunehmen und damit den sinnvollen Betrieb der Software zu gewährleisten.
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund](im Vorfeld zu Sitzung)[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Saarland: Neuwahlen! (Infos von Matthias)

2012-01-19[/titel]
[text]Voraussichtlich wird es kurzfristig im Saarland Landtagswahlen geben. Vermutlich noch im März. Alle potentiellen Helfer sollen sich bitte bei Matthias melden. Auch umliegenen Piratenpartei und deren Mitglieder sind aufgerufen sich zu melden.
AndreasG (LV Saarland): Es wird wohl wegen der politsichen Konstellationen Neuwahlen geben. Die Frage ist nur wann.
Wilm: Was habt Ihr alles jetzt zu tun.
AndreasG: 60 Tage ab Auflösung müssen Neuwahlen erfolgen.
Diskussion über Aufstellungsversammlung.
AndreasG: programmatisch muß noch bis dahin gearbeitet werden.
AndreasG gibt Matthias noch genauere Zeitabläufe, auch parteiinterne.
Wilm: Bitte an die Ladungsfrist für die Aufstellungsversammlung denken.
AndreasG: sechs Wochen haben wir als Frist für die Ladung zur Aufstellungsversammlung.
Antrag Rene:
Der Bundesanteil aus den Beitragszahlungen des LV Saarland wird gestundet. Über die Aufhebung der Stundung wird nach der Wahl des Landesparlamentes im Saarland neu beschieden.[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Hinweis aus NRW: kurzfristig wäre der LV bereit 10.000 EUR zur Verfügung zu stellen für den Wahlkampf.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Strategische Förderung freier Software mittels eines FLOSS-Fonds

2012-01-13[/titel]
[text]Die Piratenpartei Deutschland setzt sich zum Ziel, ihre Aufgaben langfristig ausschließlich mittels Freier Software (FLOSS) zu erfüllen, Dazu fördert sie deren Entwicklung, Nutzung und Verbreitung mit einem jährlichen Betrag (FLOSS- Fonds), der mindestens x%* der Summe entspricht, die sie jährlich zur Anschaffung und Betrieb proprietärer Software aufwendet.

Berechnungsgrundlage sind das Kalenderjahr und die Summe der Aufwendungen vor Steuern. Die Mittel sind zweckgebunden. Mit der Umsetzung des Beschlusses wird die AG/SG FLOSS beauftragt. Alle Organe und Untergliederungen der Piratenpartei sind dazu angehalten die AG/SG FLOSS bei ihrer Aufgabe zu unterstützen. Die AG/SG FLOSS erstattet der Partei jährlich Bericht über Tätigkeit sowie Art und Umfang der verwendeten Mittel.

Begründung:

Die Förderung Freier Software** liegt im ausdrücklichen Interesse der Piratenpartei. Nichtsdestotrotz unterliegt auch die Piratenpartei Sachzwängen, die den Einsatz proprietärer Software dort erzwingt wo es entweder noch keine Freien Alternativen gibt oder diese nicht den speziellen Anforderungen einer Partei genügen. Um diesen Missstand langfristig abzustellen und den durch die Anschaffung und den Betrieb proprietärer Software entstehenden Glaubwürdigkeitskonflikt wirksam entgegenzutreten, bedarf es langfristiger Anstrengungen, für die der FLOSS-Fonds die Grundlage
bilden soll.

Durch die Einrichtung eines FLOSS-Fonds wird die AG/SG FLOSS der Piratenpartei auch in die Lage versetzt in Kooperation mit der AG/SG FLOSS der PPI z.B. eine Bestandsaufnahme der von Piratenparteien verwendeten Software vorzunehmen, vorhandene Defizite und Bedarf zu ermitteln und gezielt für die (Weiter-)Entwicklung jener Freier Software zu werben, die unseren politischen Zielen zum größtmöglichen Vorteil gereicht.

Die Notwendigkeit der Internationalität einer durch einen FLOSS-Fonds finanzierten FLOSS-Kampagne ergibt sich aus der Natur Freier Software.

In einem LF-Meinungsbild*** sprachen sich mehr als 2/3 der stimmberechtigten Piraten für den Antrag aus.
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Sebastian: dagegen – ich halte es für sinnvoll FLOSS zu unterstützen,
aber wir haben weder freie Mittel noch sollten AGs beliebig über Gelder
verfügen können. (Wir reden hier ja doch von höheren Summen).
Die AG/SG müsste sich erst einmal sauber konstituieren und
dann reden wir über die Förderung konkreter Projekte. Ganz unabhängig
davon ist die Finanzierung von FLOSS nicht Aufgabe einer PARTEI, diese
setzt sich für polit. Verbesserungen ein (bspw. Bundesförderungen,
Verwendung von FLOSS in staatlichen Stellen, etc) und finanziert nicht
einzelne Projekte. Da gäbe es dann auch berufenere Stellen als Partei-
AGs, da viele FLOSS-Projekte bereits lange existieren.

Matthias: Enthaltung – finde das Ziel gut, aber a) können wir unsere
knappen Mittel nicht entbehren* und b) habe ich Bauchschmerzen, AG/SGs
große Summen zur de facto freien Verfügung zu überlassen
[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Unterstützung der Verfassungsklage gegen das neue Wahlrecht

2012-01-02[/titel]
[text]“Mehr Demokratie e.V. und Wahlrecht.de klagen gegen das
neue Wahlrecht. Dabei suchen sie noch Mitstreiter. Wir nehmen Kontakt
mit ihnen auf auf prüfen eine Beteiligung.
Angedacht ist, dass die Landesverbände um eine Beteiligung in Höhe von
je etwa 100€ gebeten werden und der Bund sich entsprechend einbringt.
[/text]
[antragsteller]Aleks A. Lessmann[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

###Dezember 2011

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Antrag zur Recherche der medialen Berichterstattung über die beschlossene Drogenpolitik

2011-12-22[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge eine Recherche zur medialen Berichterstattung, der auf dem letzten Bundesparteitag beschlossenen Dorgenpolitik, der Piraten veranlassen.
Begründung: Mir wurden Dinge zu Ohren getragen, die in Regionalrundfunksendern ausgestrahlt wurden, die den beschlossenen Anträgen nicht entsprachen, Textpassagen wegliessen oder anders auslegten, was somit zu öffentlichkeitswirksamer Rufschädigung der Piraten führen könnte oder vielleicht schon hat. Bei beabsichtiger Manipulation durch die Presse ist dies nicht hinnehmbar und muss sanktioniert sowie unterbunden werden.
[/text]
[antragsteller]Malte D.[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Administrator LiquidFeedback

2011-12-22[/titel]
[text]Der Vorstand möge Malte Starostik als weiteren LiquidFeedback
Administrator auf Bundesebene beauftragen. Der Kandidat hat sich auf
die Ausschreibung des Bundesvorstandes vom 17 Oktober 2011 gemeldet.
Gespräche mit der LiquidFeedback Verantwortlichen im Bundesvorstand,
dem Projektmanager und den Administratoren haben stattgefunden. Die
Verpflichtungserklärung gemäß BDSG und TKG liegt der
Bundesgeschäftsstelle vor.
[/text]
[antragsteller]Marina Weisband[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Finanzbeschluss

2011-12-22[/titel]
[text]Wilm wird damit beauftragt einen Penetrationstest für den ID-Server durchführen zu lassen. Dafür werden 350€ bereitgestellt

Begründung: Der ID-Server muss einer Untersuchung standhalten, bevor wir ihn großflächig einsetzen können. Aus diesem Grund ist dies erforderlich.
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Bundesparteitag 2012.1

2011-12-15[/titel]
[text]Der Bundesparteitag 2012.1 wird in Neumünster am 28./29.4.2012 stattfinden.

Für den Parteitag wird ein Budget über 45 k € beschlossen. Verantwortlich für die Umsetzung sind Matthias und Rene.
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Strategieworkshop

2011-12-15[/titel]
[text]Ein Strategieworkshop soll in der LGS Bayern stattfinden

Dafür wird Budget benötigt Finanzbeschluss: Es werden 4000€ für die Durchführung eines Strategieworkshops bereitgestellt. Gefion übernimmt die Durchführung
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Parteiausschlussverfahren

2011-12-06[/titel]
[text]Der Bundesvorstand beschließt, die Rechte des Mitglieds Nr. ****** der Piratenpartei Deutschland so lange ruhen zu lassen, bis ein rechtskräftiges Urteil zum laufenden Parteiausschlussverfahren vorliegt. Die Umsetzung des Beschlusses gilt sofort.
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Gefion: Ich respektiere das Urteil eines Schiedsgerichtes, auch wenn es noch nicht
formell zugestellt wurde. Außerdem macht ein einzelner Pirat mit Stimmrecht
unter 1.300 anderen keinen Unterschied. Der Beschluss ist den Stress nicht
wert den er verursachen würde.

Sebastian: Das LSG hat sich entschieden und dieses Urteil gilt es erst einmal zu respektieren. Gerade in Hinblick auf die lange Beratungsdauer ist das wichtig. Gleichzeitig sehe ich damit aber noch kein Ende des Verfahrens erreicht, die Berufung gilt es aber abzuwarten. Ansonsten schließe ich mich Gefion an.
[/zusatz]
[/beschluss]

###November 2011

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Antrag auf Löschung eines privat motivierten Facebook Eintrags durch Verantwortlichen unter „Piratenpartei Deutschland“

2011-11-19[/titel]
[text]Der Vorstand möge folgendes beschließen:

Torsten Schreiber soll
1.seinen persönlich motivierten Eintrag (Entgegensetzen zu einem
Antragsfabrik-Antrag) vom 24.10.2011 unter der FB Seite der
Piratenpartei Deutschland entfernen und wird
2.angehalten, zukünftig Sorge zu tragen, die FB Seite der Piratenpartei
nicht für private Äußerungen, unter Ausnutzung seiner Position, zu
gebrauchen.

Wortlaut:

Torsten: In wenigen Wochen findet der Bundesparteitag der
Piratenpartei statt. Es gibt einen Antrag auf Löschung dieser Seite.
Unabhängig davon, daß die Admins dieser Seite seit 2 1/2 Jahren viel
Zeit und Kraft investiert haben, stellen *wir* uns diesem Antrag auch
*inhaltlich entgegen*. Jedes Mitglied der Piratenpartei kann bereits
jetzt sein Meinungsbild im Wiki abgeben.
http://de-de.facebook.com/PiratenparteiDeutschland/posts/309595289056750

Es ist nicht akzeptabel, sich unter dem Account der Piratenpartei Deutschland persönlich, offensichtlich durch Eigeninteresse in der Sache motiviert, in verantwortlicher Position und in aller Öffentlichkeit, inhaltlich Anträgen aus der Antragsfabrik entgegenzustellen(betreffend sonst. Antrag 006 Antragsfabrik betreffs Löschung facebook Präsenz). Die Folge ist ein verzerrtes Bild der Stimmabgaben, die Antragsgegner dort
wollen und können solche massenwirksamen Kanäle nicht nutzen.
[/text]
[antragsteller]Ohne Namensnennung[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Übernahme meiner Reisekosten für den Bundesparteitag 2011.2

2011-11-16
[/titel]
[text]Hiermit stelle ich einen Antrag auf Übernahme meiner Reisekosten für den Bundesparteitag 2011.2 in Offenbach im Rahmen meiner Tätigkeit als Bundespressefotograf für den Zeitraum vom 2.12 bis zum 4.12.2011

Begründung:

Nach dem Erfolg von Berlin und dem gutem Abschneiden der Partei auf Bundesebene stelle ich vermehrtes Interesse an CC-Bildern fest. So sind neben neuen Portrait-Fotos des Bundesvorstandes auch Fotos von Amts- und Funktionsträgern der Untergliederungen geplant. Des Weiteren gab es bei den letzten 3 BPTs ein reges Interesse an den Fotos von den Parteitagen, gerade von Piraten vor Ort, die einen Nachbericht geschrieben haben,
oder von Blogger vor Ort. Da ich, um dies in bekannter Qualität gewährleisten zu können, mit einiges an Technik nach Offenbach fahren muss, ist eine Anreise mit dem Zug unmöglich. Natürlich werde ich wie immer versuchen die Kosten so gering wie möglich zu halten.
[/text]
[antragsteller]Tobias M. Eckrich[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Kaperbrief zum Bundesparteitag 2011.2

2011-11-10[/titel]
[text]Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland möge die Beauftragung der Redaktion Kaperbrief mit der Erstellung einer Ausgabe zum Bundesparteitag 2011/2 beschließen.

Vorhaben

Der Kaperbrief ist eine im Rollenoffset hergestellte Zeitung, die sich an Interessierte und potentielle Wähler richtet und im Wahlkampf Berlin 2011 Fahrt aufgenommen hat (Gesamtauflage 420.000 Stück). Das Blatt ist journalistisch aufbereitet und ein Mix aus Infoblatt und Wahlkampfmittel. Zum BPT soll eine Ausgabe erscheinen, die vom Inhalt her nicht lokal oder temporär gebunden ist, also überall und über einen längeren Zeitraum eingesetzt werden kann.
Je nach Interesse von Landesverbänden oder anderen Gliederungen sollen Sammelbestellungen aufgenommen und bei Erreichen einer Bestellzahl von mindestens 100.000 Exemplaren jeweils Nachauflagen durchgeführt werden. Bei entsprechender Resonanz sind weitere Ausgaben vorgesehen, perspektivisch könnte der Kaperbrief zu einem Element der strategischen Kommunikation im Bundestagswahlkampf werden.

Technische Details

Format: Tabloid 31,5 x 23,5 cm
Satzspiegel: 29 x 21 cm = ½ Berliner Format
4/4 farbig, CMYK
Auflösung: 1270 dpi/120 lpi/48er Raster
Papier 45g/m² oder 52g/m²
12 Seiten (möglich sind Ausgaben ab 8 Seiten) ungeheftet, unbeschnitten, Lieferung gebündelt
Auflage 10.000 Exemplare

Kosten

Die geplante Ausgabe zum BPT 2011/2 mit einem Seitenumfang von 12 Seiten und einer Auflage von 10.000 Stück kostet 930 Euro incl. MWST. und Transport. Hohe Auflagen werden noch günstiger. So kosten 100.000 Exemplare (also die zehnfache Menge) nur noch ca. 3000 Euro (Stückpreis 3 Cent!).

Begründung

Wenn sich auch durch den Wahlerfolg in Berlin und die seitdem unglaubliche Medienpräsenz der Bekanntheitsgrad der Piratenpartei verbessert hat, sollten wir weiter für unsere Vorstellungen werben. Gerade vor Ort im Straßenwahlkampf, an Infoständen und bei Veranstaltungen stellt eine Zeitung ein ideales Mittel dar, um mit dem Bürger ins Gespräch zu kommen und den ersten Kontakt herzustellen. Im Gegensatz zum Flyer passt sehr viel mehr Inhalt in dieses Medium und es ist sehr preiswert. Durch eine Zeitung können Themen ausführlicher, genauer, verständlicher und eingehender behandelt werden.
[/text]
[antragsteller]Redaktion Kaperbrief Kaperbrief (Stefan Gerecke, Dietmar Strauch (V.i.S.d.P.), Kathi Woitas, Lisa Vanovitch)[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Der BuVo beschließt, dass er im Fall, dass das Geld für den Druck der 10.000 Exemplare des Kaperbriefs nicht reicht, die Differenz übernimmt.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Fahrtkosten/Übernachtung für Fahrt nach Berlin

2011-11-08[/titel]
[text]Teilnahme auf Einladung an http://www.european-defence.com/Programme-2011/
Treffen mit Reporter ohne Grenzen, Ref. für Öffentlichkeitsrarbeit Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland, Referent Europa-Kommunikation

Kosten:

Noch nicht ermittelt, sollte im normalen Rahmen liegen.
[/text]
[antragsteller]Thomas Gaul[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Unterstützung der Aktionen zum Jahrestag der Anhörung der BGE-Petition

2011-11-05[/titel]
[text]Die Piratenpartei Deutschland unterstützt die Aktionen anläßlich des ersten Jahrestages der Anhörung der BGE-Petition vor dem Petitionsausschuss des deutschen Bundestags am 5. November 2011 von 11:30 bis 17:00 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Begründung:

Wie bereits im letzen Jahr sollte der Bundesvorstand diese Aktionen unterstützten. Weitere Informationen unter: http://bgelobby.wordpress.com/bge-kundgebung-am-5-november-2011-vor-dem-brandenburger-tor/
[/text]
[antragsteller]Alexander asPirat @sozialpirat[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Rene: Ich denke es gibt eine Mehrheit pro BGE in der Partei, trotzdem liegt kein Beschluss vor. Abgesehen davon halte ich es für nette, derzeit nicht realisierbare Idee.
Wilm: keine programmatische Grundlage[/zusatz]
[/beschluss]

###Oktober 2011

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Budget der Rechtsabteilung

2011-10-27
[/titel]
[text]Der Bundesverstand möge eine Erhöhung des Budget der Rechtsabteilung auf 2.000 Euro pro Jahr beschließen.

Begründung:
Die Rechtsabteilung möchte die Mittel einsetzen, um einen Jurion Zugang zu erwerben und um ggf. Telefonkostenzuschuss für die Mitglieder zahlen zu können.
[/text]
[antragsteller]Rechtsabteilung [/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Der Bundesvorstand beschließt die Erhöhung des Budgets der Rechtsabteilung ab dem 01. Januar 2012 auf 1.000 EUR pro Jahr. [/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Streaming des Strategie-Workshops

2011-10-19[/titel]
[text]Ich beantrage hiermit den Workshop per Stream öffentlich abzuhalten. (Prima Idee von hope74 mit dem Stream – ich würde darauf bestehen.)
[/text]
[antragsteller]Paul Piskalla[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beschaffung eines neuen Servers

2011-10-16[/titel]
[text]Hiermit beantrage ich 4.800 Euro für die Beschaffung eines neuen Servers, gemäß dem vorliegenden Angebot der Bundes IT, bereitzustellen. Im Budget 2011 der Bundes IT ist dieser Betrag noch Verfügbar. Der Server dient vorrangig der Verwaltung und ist in das überarbeitete Konzept der Bundes IT eingebunden.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beschaffung von Arbeitsspeicher

2011-10-16[/titel]
[text]Hiermit beantrage ich 1.200 Euro für die Beschaffung von Arbeitsspeicher, gemäß dem vorliegenden Angebot der Bundes IT, zur Verfügung zu stellen. Der Speicher dient der Kapazitätserweiterung der bestehenden Serverlandschaft und ist in das Gesamtkonzept der Bundes IT eingebunden.

Die Finanzierung erfolgt zu 100% über zweckgebundene Spenden.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Reisekosten nach Bremerhaven

2011-10-16[/titel]
[text]Hiermit beantrage ich Reisekosten für die Fahrt nach Bremerhaven. Kostenpunkt etwa 170 €.
[/text]
[antragsteller]Mela Eckenfels[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=““][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung für LSG-Verfahren

2011-10-13
[/titel]
[text]Der Bundesvorstand der Piratenpartei bevollmächtigt Bernd Schlömer als Vertreter des Klägers in dem anhängigen Verfahren (unter dem Aktenzeichen LSG_RLP_2010-04-04-1) aufzutreten.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]BPT Nachtragshaushalt

2011-10-12
[/titel]
[text]Das Budget für den Bundesparteitag wird um 4000€ erhöht um eine höhere Teilnehmerzahl von ca. 1700 Piraten zu ermöglichen.

Begründung:
Aufgrund des gestiegenen Interesses am Bundesparteitag in Offenbach sind mehr Teilnehmer zu erwarten. Wir müssen also den Vertrag aufstocken. Mit dem Geld werden weitere Kapazitäten geschaffen.
[/text]
[antragsteller]Wilm[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Reisekosten Paris und Luxemburg

2011-10-06[/titel]
[text]Ich beantrage hiermit die Kostenübernahme für eine Bahnfahrt nach Paris. Am 16.10. tagt die Piratenpartei Frankreich und wir waren geladen. Ich war auch persönlich angesprochen dass ich „bitte erscheinen möge“.

Geschätzte Kosten 200-300 Euro.

Weiterhin beantrage ich die Übernahme der Kosten für die Versammlung der Piratenpartei Luxemburg. Vermutlich ähnliche Kosten.
[/text]
[antragsteller]Thomas Gaul[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Löschung der Facebook Fanpage der Piratenpartei Deutschland

2011-10-04
[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge beschließen, die Facebook Fanpage der Piratenpartei Deutschland zu löschen, da der betrieb dieser Seite gegen das Telemediengesetz verstößt.

Begründung:

* Der Betrieb einer Facebook Fanpage verstößt nach Meinung der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde gegen das Telemediengesetz. Verantwortlich ist der Seitenbetreiber, als in diesem Fall der Landesverband.
https://www.datenschutzzentrum.de/facbook

* Sollte die Partei die Fanpage nicht löschen, ist ein Bußgeld oder eine Unterlassungsverfügung durch die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu befürchten. Der politische Schaden für die Piratenpartei, deren Kernthema der Datenschutz ist, wäre jedoch noch weitaus verehrender als der Verwaltungsakt des ULD.

* Ich empfehle diesen Antrag vor Beschluss mit der Bitte um Stellungnahme durch die Mitglieder zu veröffentlichen.
[/text]
[antragsteller]Uli Koenig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund]so eindeutig und einfach, wie das ULD sich das vorstellt, ist das alles nicht; einem etwaigen Verfahren sehen wir gelassen entgegen[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Manuelles Einfrieren von LQFB-Initiativen mit Anträgen für den BPT

2011-10-01
[/titel]
[text]Die in der Diskussionphase befindlichen Initiativen, die für eine
Antragstellung auf dem Bundesparteitag als Programm- oder Satzungsänderungsantrag infrage kommen, werden am 2. November 2011 um
23:59 Uhr manuell von den LqFb-Admins eingefroren, um ein rechtzeitiges
Ergebnis der Initiativen noch vor dem Bundesparteitag sicherzustellen.

Zugleich führt dieser Zeitpunkt auch dazu, dass die eingefrorenen
Initiativen innerhalb der Antragsfristen zum BPT eingereicht werden
können, da eine Änderung der Initiativen in der Phase »eingefroren«
nicht mehr möglich ist.

Das manuelle Freeze ist auf der Startseite der
LiquidFeedback-Bundesinstanz kurzfristig nach dem Beschluss durch den
BuVo zu veröffentlichen.

Begründung:

Es ist sinnvoll, wenn die Piraten frühzeitig darüber informiert werden,
wann ein Einfrieren der zu diesem Zeitpunkt noch in der Diskussionsphase
befindlichen LqFb-Initiativen durchgeführt wird.

Links:
http://wiki.piratenpartei.de/BuVo-Antrag/LqFb-Freeze_für_Offenbach
http://wiki.piratenpartei.de/Kreisverband/Bonn/Vorstand/Sitzung/2011-09-25_Protokoll
[/text]
[antragsteller]KV Bonn[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund]Die Zeiten im LQFB haben den Sinn, dass eine ausreichende Diskussion und Bedenkzeit stattfinden kann. Dies wird durch diesen Beschluss umgangen.[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

###September 2011

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Reisekostenübernahme für Tobias Eckrich zur BPK

2011-09-30
[/titel]
[text]> Am 5.10.2011 findet wohl unsere Pressekonferenz in den Räumen der Bundespressekonferenz e.V. statt. Es wäre wieder einmal eine hervorragende Möglichkeit, qualitativ hochwertige Bilder der Presse kostenlos und zeitnah zur Verfügung zustellen. Bei der Aktion Freiheit statt Angst ist dies sehr gut angekommen (>15k Bildbetrachtungen bei mir). Ich beantrage unter anderem aus diesem Grund die Übernahme meiner Fahrtkosten, die zur Zeit bei 100 Euro liegen (morgens hin, abends zurück, mit dem Zug).
[/text]
[antragsteller]Tobias M. Eckrich[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Antrag zur Unterzeichnung des offenen Briefes gegen eine Patentierung von Tieren und Pflanzen

2011-09-29 (im Rahmen der Vorstandssitzung beschlossen)
[/titel]
[text]Die Piratenpartei Deutschland, vertreten durch den Vorstand, unterzeichnet den offenen Brief an die EU-Kommission und das EU-Parlament gegen eine Patentierung von Tieren und Pflanzen. Der offene Brief ist hier zu finden: http://www.no-patents-on-seeds.org/de/aktion/offener-brief-mitglieder-europaeischen-parlamentes-europaeische-kommission

Hintergrund:

Die Piratenpartei hat sich mehrfach gegen Patente auf Lebensformen ausgesprochen, so zum Beispiel auch in der Uppsala Declaration: http://www.piratpartiet.se/nyheter/european_pirate_platform_2009 Daher halte ich es für sinnvoll den Worten auch Taten folgen zu lassen. Der Brief ist nicht einfach nur von kleinen Initiativen sondern von weltweit anerkannten Organisationen wie Misereor. Die PPI hat auf ihrer Sitzung vom 27.09.2011 ebenfalls beschlossen, den Brief zu unterzeichnen und die Mitgliedsparteien dazu aufzurufen.
[/text]
[antragsteller]KV Bonn[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Übernahme der Reise- und Unterkunftskosten zum Arbeitstreffen der AG Außenpolitik und AG Europa

2011-09-29
[/titel]
[text]Ich beantrage die Übernahme der Reise- und Unterkunftskosten von Angelika Beer zum Arbeitstreffen der AG Außenpolitik und AG Europa in Potsdam am 7. und 8. Oktober 2011.

Die Kosten belaufen sich auf geschätzte 150 EUR (maximal).
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“0″][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund]Wie auch bei Anträgen von anderen AGs müssen wir darauf hinweisen,
dass unsere Mittel nicht ausreichen, um die Arbeitstreffen der AGs zu finanzieren.[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“0″][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Budget in Höhe von 1.000 EUR zur Ergänzung der IT-Hardware für den BPT

2011-09-27[/titel]
[text]Wir beantragen für die Anschaffung zusätzlicher IT-Hardware ein Budget in Höhe von 1.000 EUR.

Begründung:
Die für den BPT vorhandene IT-Hardware muss ergänzt werden. Offenbach soll nach derzeitigem Stand der Planung parlamentarisch bestuhlt werden, mit den vorhandenen 24-Port-Switches müssten die Teilnehmer die Netzwerkleitungen zwischen den Sitzreihen ziehen, was schon aus Gründen der Sicherheit bedenklich ist.

Wir gehen davon aus, dass wir etwa 80 Switches beschaffen müssen, ggf. lohnt sich (Mengenstaffel und so) auch die Beschaffung von 100 Stück. Des Weiteren besteht die Überlegung, ein paar Server zu beschaffen (alte Profitechnik, die man für lau bekommt). Das wäre in dem Etat von 1.000 EUR bereits berücksichtigt. Ebenso falls noch Router gebraucht werden.

Die beschaffte Technik soll zusammen mit der bereits vorhandenen Technik gelagert werden und steht dann auch für kommende Parteitage zur Verfügung.
[/text]
[antragsteller]Michael Ebner, Patrick Rauscher, Hartmut Semken[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=““][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund]sehe angesichts knapper Mittel keine Notwendigkeit, dass jeder Teilnehmer des BPT einen Netzzugang erhält[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Auskunftsantrag bzgl. Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle

2001-09-07[/titel]
[text]Sind im Team der virtuellen Bundesgeschäftsstelle der Piratenpartei ein Nazis
oder ein Halbnazi vertreten und wenn ja um welche Person handelt es sich?

Falls Im Team der virtuellen Geschäftsstelle der Piratenpartei keine Nazis oder Halbnazis vertreten sind, warum darf ein Beauftragter des Bundesvorstands für die Mitgliederverwaltung in LF eine solche Behauptung öffentlich vertreten?

Ist der Bundesvorstand der Meinung, dass eine öffentliche Behauptung (wenn sie falsch ist), im Team der virtuellen Bundesgeschäftsstelle der Piratenpartei seinen Halbnazis vertreten parteischädigend ist? Und wenn ja, welche Konsequenzen zieht der Bundesvorstand?

Wird der Bundesvorstand die Beauftragung von Klaus Peukert für die Mitgliederverwaltung aufgrund der Behauptung von Klaus Peukert, es seinen Halbnazis in der virtuellen Bundesgeschäftsstelle vertreten, wieder zurück nehmen? Und wenn nein, warum?

Im Folgenden die Veröffentlichung von Klaus Peukert über die Mailingliste
Sachsen:

Am 18.07.2011 09:45, schrieb Klaus Peukert:

Thomasschrieb:

Und nun sitzt die „Pressure Group“ in der Flaschenpost, dem BSG, der LF

Clearingstelle (oder wo auch immer)

Mitgliederverwaltung. Clearingstelle ist (at)alios. Und wenn der Urbach

den Halbnazi aus dem vBGS-Team auch offiziell rausschmeißt, dann auch

da.

und indirekt im Bundesvorstand –

unser Putschversuch hat also funktioniert. Sachsen war nur ein

Ablenkungsmanöver, sodass wir uns einflussreiche Posten im Bund angeln

können, während ihr euch hier über uns das Maul zerreißt.

Hallo? Plan verraten oder was? Du bist ein schlechter Bösewicht!

-kp

Ich würde den Bundesvorstand bitten auf seiner nächsten Bundesvorstandssitzung bitten hierzu Stellung zu nehmen. Im Sinne einer transparenten Politik sollten die Mitglieder der Piratenpartei darüber aufgeklärt werden, ob Nazis in der Bundesgeschäftsstelle tätig sind und wenn nein, warum ein Beauftragter des Bundesvorstandes so etwas behaupten kann.

Antwort des Bundesvorstands:

1. Der Bundesvorstand hat keine Kenntnis davon, dass in der BGS Nazis, Halbnazis oÄ aktiv sind oder waren. Der Bundesvorstand würde dies auch nicht dulden, unsere Parteisatzung spricht hier eine sehr klare Sprache.

2. Der Bundesvorstand ist nicht der Ansicht, dass die Aussage von Klaus Peukert parteischädigend war.

3. Nein. Die Berufung von Klaus Peukert erfolgte auf Grund fachlicher Eignung und seiner Bereitschaft die Arbeit zu übernehmen. Für eine Abberufung sieht der Bundesvorstand an dieser Stelle keinen Grund.
Klaus Peukert wurde gebeten sich bei öffentlichen Aussagen zurück zu halten und die Außenwirkung seiner Aussagen zu bedenken.

Ansonsten bittet der Bundesvorstand darum, dass private Streitigkeiten zwischen Piraten auch privat ausgetragen werden.

Der Beschluss erfolgte einstimmig ohne Enthaltungen.
[/text]
[antragsteller]Klaus Schimmelpfennig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Transport des gläsernen Mobils

2011-09-07[/titel]
[text]Im Zusammenhang mit Transportfahrten (Logistik Gläsernes Mobil) muss ich
von Freitagabend bis Samstag ein KFZ mit Anhängerkuppelung anmieten, um

a) das Gläserne Mobil am Freitag zu üernehmen,
b) es am Samstag auf den Alexanderplatz zu fahren,
c) es am Samstag an einen sicheren Ort in Berlin zu schaffen.

Ich bitte für diese Logistik-Kosten (Miete bei Europcar) ein Budget von
300,00 EUR zu bewilligen.

Begründung:
Ich möchte kein Privat-KFZ leihen, da im Schadensfall nicht hinnehmbare
Kosten entstehen. Das bewilligte Geld sollte soweit wie möglich aus den
zugesagten 750,00 EUR entnommen werden.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]RealLife-Treffen der Sozialpiraten in Nürnberg

2011-09-03 (in Frankfurt beschlossen, Veröffentlichung nachgereicht)[/titel]

[text] Der Bundesvorstand beschließt das bundesweite Treffen der Sozialpiraten am 24. und 25. September in Nürnberg mit einem nachstehend aufgeschlüsselten Betrag zu unterstützen. Damit sollen die anfallenden Kosten für die zu mietenden Räumlichkeiten, Streaming des Events, Reisekosten für Referenten gedeckt werden.

Mietkosten für die Räumlichkeiten: 110€
Reisekostenübernahme für Referenten.: 6x 100€ bis 200€
Kostenübernahme für das Streaming durch Wolfgang Preiss: 250€

Die Unterstützung wird an den KV Nürnberg überwiesen. Überschüssiges Budget soll nach dem Treffen wieder dem Bundesvorstand erstattet werden.

Begründung:
Am 24. und 25. September 2011 findet in Nürnberg das zweite Real-Life-Treffen der Sozialpiraten statt. Diese zwei Tage sollen genutzt werden, um detailliert konkrete Finanzierungskonzepte zur Verwirklichung des ReSET vorzustellen, diese zu diskutieren und gegeneinander abzuwägen. Das Ergebnis dieses zweitägigen Treffens sollte ein konkreter Antrag zur Realisierung der Forderung nach einem Recht auf sichere Existenz werden, der dann als fundierter Antrag für die Erweiterung des Parteiprogramms zum BPT 2011-2 eingereicht werden kann.

Wie das Ergebniss des ersten Treffen der Sozilapiraten am 09. und 10.Juli 2011 in Berlin gezeigt hat, sind RL-Treffen zielführender als ungemein produktiver als das Erarbeiten von Programmpunkten via Mailinglisten, Mumble & Co. Wir bitten daher den Vorstand, uns bei unserem Bemühen konsenfähige Programmpunkte zu entwickeln, finanziell zu unterstützen. Da es um bundespolitische Themen geht, richtet sich der Antrag an den Bund. Ein weiterer Antrag mit Bitte um Teilnahme (und ggf. Reisekostenerstattung) von Piraten aus den einzelnen LVs wird an diese gestellt.
[/text]
[antragsteller]Simon Stützer[/antragsteller]

[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]der Bund hat nicht die Mittel, alle Treffen dieser Art zu finanzieren; bitte an die LVs wenden, diese verfügen über den Großteil der Parteigelder[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

 

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Finanzielle Unterstützung Marina Kassel 2012

2011-09-01[/titel]
[text]hiermit beantrage ich ein finanzielle Unterstützung der kommenden Marina Kassel vom 16.03.2012 bis 18.03.2012 in Höhe von 1.000 Euro.

Begründung:
Die Marina Kassel wird wieder in der Jugendherberge Kassel stattfinden. Entsprechende Verträge werden demnächst unterschrieben. Die Organisation findet durch die bekannten Piraten statt. Die Abrechnung der Marina Kassel findet wie dieses Jahr über den Landesverband Thüringen statt. Die finanzielle Unterstützung wird für Anzahlung, Material, Streamingkosten und Deckung sämtlicher anderer Kosten benötigt. Die Teilnehmer werden eine Tages-Gebühr in Höhe von 35 Euro bezahlen und dadurch Übernachtung sowie Vollpension abdecken.
[/text]
[antragsteller]Hendrik Stiefel[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

###August 2011

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Übernahme Fahrkosten für die Aktion FSA 2011

2011-08-29[/titel]
[text]Hiermit stelle ich einen Antrag auf Übernahme meiner Fahrkosten für die Aktion FSA 2011 am 10.09.2011

Begründung:
Die Demonstration: „Freiheit statt Angst“ ist eine Aktion, die in vielen Bereichen unsere Kernthemen berührt. Das sieht man auch in meinen Bildern von 2010. Ich möchte, getreu meiner Beauftragung als Zuständiger für Bildmaterial, der Piratenpartei auch dieses Jahr wieder bildtechnisch vertreten.
Ich würde mich auch dieses Jahr wieder als Journalist bei den Organisatoren der Demo akkreditieren. Dadurch werden die Fotos direkt auf der Foebud Seite verlinkt und stehen so einem noch größerem Publikum zur Verfügung.
Des weiteren befinden wir uns zu diesem Zeitpunkt im Endspurt des Berliner Wahlkampfes. Auch hierfür lassen sich Werbewirksame Fotos erstellen.

Fazit: Es besteht gerade dieses Jahr ein mehrfaches Interesse an guten Fotos von der FSA und die Piratenpartei kann so nachhaltig auf die Berichterstattung indirekt Einfluss nehmen. Aus diesem Grund stelle ich den Antrag.
[/text]
[antragsteller]Tobias M. Eckrich[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung Datenschutzbeauftragter

2011-08-25[/titel]
[text]Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland bestellt Herrn Sebastian Krone zum ehrenamtlichen, externen Datenschutzbeauftragten der Piratenpartei Deutschland (Bundesebene).

Er ist in der Funktion unmittelbar dem Bundesvorsitzenden zugeordnet. In fachlicher und organisatorischer Hinsicht wird er vom stlv. Vorsitzendem sowie dem Generalsekretär in seinem Handeln begleitet.

BEGRÜNDUNG

Der Bundesvorstand hat eine öffentliche Ausschreibung der Beauftragung initiiert. Sebastian Krone ist der einzige Kandidat, der bzgl. seiner formalen Voraussetzung und seines konzeptionellen Ansatzes zu überzeugen wusste.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Budget für FSA

2011-08-25[/titel]
[text]Zur Aus- und Einrichtung einer Aktionsfläche mit Streumitteln, Luftballons (mit Helium gefüllt), dem Anfertigen von Flyern und Infoblättern etc. möge der Bundesvorstand ein Budgets von 750,00 EUR zur Verfügung stellen.

Begründung:
Die Demonstration „Freiheit statt Angst“ am 10. September 2011 möchte auf Kernthematiken der Piratenpartei Deutschland aufmerksam machen. Eine entsprechende Informations- und Öffentlichkeitsarbeit dient den Interessen der Partei.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Anonymisierbarkeit von Antragstellern

2011-08-19[/titel]
[text]Anträge an den Bundesvorstand können anonymisiert werden. Anträge an den Bundesvorstand werden grundsätzlich mit Name gestellt, damit die Antragsberechtigung des Antragstellers im Bedarfsfall überprüft werden kann. Auf Wunsch des Antragstellers (bitte im Antrag vermerken) kann in der öffentlichen Darstellung aber auf die Nennung des Klarnamens verzichtet werden. In diesem Fall werden die Initialen des Antragstellers oder (soweit angegeben) sein Pseudonym veröffentlicht. Eine Anonymisierung ist nicht zulässig, soweit der Antragsteller einen Antrag auf Grund seiner Beauftragung, seines Amtes oÄ in der Piratenpartei stellt.

Zur Begründung:
Die Piratenpartei tritt auch mit dem Ziel an Datenschutz zu ermöglichen. Sie setzt sich explizit für Anonyme Beteiligungsmöglichkeiten a m politischen Diskurs ein. Es ist daher nur sinnvoll, dass Antragsteller auf Wunsch anonymisiert werden können. Der Nachprüfbarkeit wird durch die OTRS- und Maillinglistenarchivierung des Bundesvorstandes Genüge getan.
[/text]
[antragsteller]/na/[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund]Antragsteller wurden früher im Wiki immer benannt[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund]Anträge sollten nicht anonym gestellt werden[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

 

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Unterstützung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

2011-08-15[/titel]
[text]Der Bundesvorstand der Piratenpartei möge die Selbstverpflichtungserklärung der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ unterzeichnen. Es soll für das Erreichen der entsprechenden Kriterien sorge getragen werden und ein Antrag für die Aufnahme in die Unterstützerliste dieser Aktion gestellt werden.

Begründung:

– ergibt sich aus unseren Kernforderungen, wir wären damit die erste Partei in dieser Initiative

– Kriterien:
http://www.transparency.de/fileadmin/pdfs/Themen/Nonprofit/TI-D_Leitfaden_ITZ_11.04.22_FINAL.pdf

– Selbstverpflichtungserklärung:
http://www.transparency.de/fileadmin/pdfs/Themen/Nonprofit/Initiative%20Transparente%20Zivilgesellschaft_SV_final.pdf
[/text]
[antragsteller]Simon Stützer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]unnötig, die Forderungen liegen weit unter denen, die wir als Partei eh schon erfüllen müssen bzw. bestimmte Teile der Erklärung könnten wir gar nicht erfüllen[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Aufruf zur Demo “Freiheit statt Angst”

2011-08-04[/titel]
[text]Die Piratenpartei Deutschland ruft seine Mitglieder, seine Teilgliederungen, Engagierte und Interessierte dazu auf, am 10. September 2011 unter dem Motto “Freiheit statt Angst” in Berlin für Freiheitsrechte, für einen modernen Datenschutz und für ein freies Internet aktiv einzutreten und sich für eine offene Gesellschaft und gegen den ausufernden Überwachungswahn einzusetzen.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Finanzielle Unterstützung des Aktionstages “Freiheit statt Angst”

2011-08-04[/titel]
[text]Die Piratenpartei Deutschland ist offizieller Bündnispartner des Aktionsbündnisses “Freiheit statt Angst” und unterstützt die Durchführung des Aktionstages in Berlin mit maximal 1.000 EUR.
Weitere Informationen: http://blog.freiheitstattangst.de/about/
[/text]
[antragsteller][/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Änderung der Geschäftsordnung

2011-08-04[/titel]
[text]Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland möge beschließen:

Die Geschäftsordnung des Bundesvorstandes vom 26.05.2011 wird wie folgt geändert:

Art. 6 Aufgabenverteilung

Für wichtige Aufgaben kann der Bundesvorstand Beauftragte ernennen („Bundesbeauftragte“).

Die Beauftragten werden einem Vorstandsmitglied zugeordnet und sind berichtspflichtig.

Die Beauftragung kann auch vom Vorstand wieder entzogen werden. Hierfür müssen wichtige Gründe vorliegen.

Eine Beauftragung setzt die Mitgliedschaft in der Piratenpartei voraus. Sie erlischt bei Austritt oder Ausschluss mit sofortiger Wirkung.

Begründung:
Sogenannte Bundesbeauftragte erhalten weitreichende Befugnisse, haben Zugriff auf Datenbestände und teilweise Budgetrecht. Sie entscheiden eigenständig über ihr Team.

Solche Befugnisse können nur von Parteimitgliedern wahrgenommen werden, die a) die Satzung der Piratenpartei zu befolgen haben und b) Ordnungsmaßnahmen unterstehen.
[/text]
[antragsteller]Bastian[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]wir können Beauftragte bei Bedarf einfach absetzen, dafür braucht es keine OM[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Dauervorschuss für Dienstreisen

2011-08-04[/titel]
[text]Gefion erhält einen Dauervorschuss in Höhe von 500,-€ zur Finanzierung von Dienstreisen. Dieser ist bei Amtsende zurückzuzahlen.

Begründung: Bislang streckt Gefion die Flugpreise vor. Dabei kann sie neue Reisen erst dann buchen, wenn die letzte abgerechnet wurde. Dies führt zu erhöhten Kosten. Mit diesem Dauervorschuss ist sie in der Lage besser zu planen und dementsprechend langfristig weniger Kosten zu verursachen.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung Webseite

2011-08-03[/titel]
[text]Ich beantrage Simon Stützer mit der Orga für die neue Webseite zu
beauftragen.
Begründung: Er hat allein in der letzten Woche mehr angestoßen, organisiert und erledigt als in den zwei Monaten zuvor passiert ist. Ich möchte dieses Engagement nicht bremsen sondern fördern und ihm darum die Verantwortung dafür übergeben. Er kann es sachlich und zeitlich besser als ich.
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung Administratoren für Liquid Feedback

2011-08-03[/titel]
[text]Ich beantrage Alexander Morlang, Ingo Bormuth und Martin Delius
erneut als Administratoren für Liquid Feedback zu beauftragen.
[/text]
[antragsteller]Marina Weisband[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund]Administration von Liquid Feedback muss in breitere Hände[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

###Juli 2011

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Budget für Pressetreffen

2011-07-27[/titel]
[text]Ich beantrage für das Pressetreffen ein Budget von 1.500 EUR zur Verfügung zu stellen. Es wird wahrscheinlich nicht in dieser Höhe ausgeschöpft werden, deckt aber im Notfall alle anfallenden Kosten.
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Unterhaltsaufwand für das Gläserne Mobil

2011-07-27[/titel]
[text]Der Bundesvorstand beschließt für den laufenden Unterhalt des Gläsernen Mobils ein Budget 2011 in Höhe von 2.000 Euro. Ausgaben die im Kalenderjahr diesen Betrag überschreiten, sind gesondert zu beschliessen. Ein Budgetübertrag ins neue Kalenderjahr erfolgt nicht.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund]sehe seit geraumer Zeit nicht wirklich viel Nutzen im Verhältnis zu den Kosten[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund]schließe mich an[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]GO-Änderung

2011-07-23[/titel]
[text]Ich beantrage Artikel 3, Absatz 4, Satz 2 unserer GO ersatzlos zu streichen.

Der Satz lautet „^2 Andernfalls wird der Antrag ohne Aussprache an den für das Mitglied zuständigen Landesvorstand verwiesen.“
Die Formulierung kann so verstanden werden, dass /wir/ die Anträge weiterverweisen, was ja nicht Sinn der Sache ist. Er ist ohnehin obsolet, da Satz 1 schon sagt „^1 Ein Antrag auf Ordnungsmaßnahme nach §6 Abs. 1 Bundessatzung wird nur behandelt, wenn“, alle anderen Anträge sind also per se ungültig.

[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Ausrichtung Bundesparteitag 2011.2 – Annahme Angebot

2011-07-21[/titel]
[text]Das Angebot zur Ausrichtung des BPT2011.2 aus Offenbach wird angenommen.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schloemer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund]Wird sonst zu spät[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund]Ich vertrau dem LV Hessen[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund]einziger pragmatischer Ansatz[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel] Änderung des Umlageschlüssels zur Parteienfinanzierung

2011-07-21[/titel]
[text]
Der Umlageschlüssel der Parteienfinanzierung wird gemäß dem Vorschlag der Verwaltungskonferenz in Erfurt wie folgt geändert: Die Umlage der Parteienfinanzierung erfolgt zu 50%, mindestens jedoch 93.600 EUR, als Sockelbetrag zu gleichen Teilen an die Landesverbände, die Bundespartei erhält dabei des 10fache eines Landesverbandes. Der verbleibende Betrag verteilt sich jeweils zu Hälfte nach den Anteilen an Fläche und Einwohnern der Bundesländer an die Landesverbände. Die Änderung tritt für die Umlage der staatlichen Parteienfinanzierung 2011 in Kraft.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung: Leitung der BGS

2011-07-21[/titel]
[text]Stephan Urbach und Heiko Herberg werden mit der Leitung der Bundesgeschäftsstelle beauftragt.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund]Dank noch mal an Michael und Bastian[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung für die Durchführung von Parteitagen

2011-07-21[/titel]
[text]Florens Dölschner und Michael Ebner werden mit der Durchführung von Bundesparteitagen beauftragt.
[/text]
[antragsteller]Bernd Schlömer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Finanzierung Treffen Bundes-IT

2011-07-21[/titel]
[text]Für ein Treffen der Bundes-IT im August wird ein Budget von 600 EUR zur Verfügung gestellt. Mit der Organisation wird Wilm beauftragt.
[/text]
[antragsteller]Wilm Schumacher[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung des Bundespressesprechers

2011-07-21[/titel]
[text]
Christopher Lang wird als Bundespressesprecher beauftragt.
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung des stellvertretenden Bundespressesprechers

2011-07-21[/titel]
[text]Aleks A. Lessmann wird als stellvertretender Bundespressesprecher beauftragt.
Begründung: Unter den eingegangenen Bewerbungen auf den Posten ist Aleks Lessmann die geeignete Besetzung.
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]AG Umwelt auf Subdomain

2011-07-21[/titel]
[text]Hiermit beantragt die AG Umwelt die Subdomain „umwelt.piratenpartei.de“ und ein damit verbundenes Blogsystem auf Bundeshardware.

Begründung: Ziel der AG ist es damit besser über aktuelle Entwicklungen/Diskussionen/Programmausarbeitungen im Themenbereich insbesondere auch innerparteilich informieren zu können.
[/text]
[antragsteller]AG Umwelt vertreten durch Bernd, Guido, René, danebod[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Mitgliedermails

2011-07-20[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge beschließen, auf die Versendung von Massenmails zu verzichten. Die Mitgliederdaten sind ausschließlich für den Zweck der Mitgliederverwaltung zu verwenden.

Begründung: Meinem Verständnis nach sind „interne Zwecke“, welche durch die Unterschrift auf dem Mitgliedsantrag autorisiert sind, weder die Bewerbung von Veranstaltungen, noch der Aufruf zur Teilnahme an einer Umfrage/Studie. Zu diesem Zweck sind die vorhanden Mailinglisten und Wikiseiten völlig ausreichend. Interessierte und aktive Mitglieder kann man auf diesem Wege sehr gut erreichen.
[/text]
[antragsteller]Pirat aus BHV[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]das Einbeziehen unserer Mitglieder in Aktionen/Wahlkämpfe/Meinungsbilder ist für uns als Mitmach-Partei wichtig, Opt-Out ist auf Wunsch möglich[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Software

2011-07-19[/titel]
[text]
Rene und Wilm schliessen einen Vertrag mit ASC über die laufenden Kosten
des Betriebes der Buchhaltungs- und Mitgliederverwaltungssoftware über 4992€ ab. Der Vertrag beginnt im Jahr 2011 und wird jeweils für 12 Monate abgeschlossen.
Begründung: Wir brauchen die Software und deshalb brauchen wir auch die
laufenden Kosten für die Software.
[/text]
[antragsteller]Wilm Schumacher[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung Klaus Peukert: Mitgliederverwaltung f. LQFB

2011-07-07[/titel]
[text]
Klaus Peukert wird mit der Mitgliederverwaltung für LiquidFeedback beauftragt.
Die Aufgabe umfasst:
* Zusammenstellen und Versand von zu sperrenden Codes von ausgetretenen Mitgliedern an die Clearingstelle
* Vergabe neuer Codes an Mitglieder bei Verlust
* Bearbeiten eingehender Tickets und Benutzeranfragen
* Dokumentation der gesamten Vorgänge im Wiki
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Verwaltungssoftware

2011-07-07[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland möge beschließen, ein einmaliges Budget für die Beschaffung von Verwaltungssoftware in Höhe von 45.000 EUR zu bewilligen. Wilm Schumacher und René Brosig werden beauftragt, die Verhandlungen und die Beauftragung durchzuführen.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund]Wollte, dass der Bund komplett bezahlt[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Umlage für Verwaltungssoftware

2011-07-07[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland möge beschließen, zur Finanzierung der Verwaltungssoftware die Landesverbände mit einer einmaligen Umlage in Höhe von 3,00 EUR je stimmberechtigtem Mitglied zu belasten. Basis für die Umlage sind die Mitgliederzahlen je Landesverband zum 31.12.2010.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund]Wollte, dass der Bund komplett bezahlt[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Spendenaufruf für Verwaltungssoftware

2011-07-07[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland möge beschließen, zur Finanzierung der Verwaltungssoftware einen bundesweiten Spendenaufruf zu starten. Mit der Durchführung wird René Brosig beauftragt.
[/text]
[antragsteller]René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]OB-Casting

2011-07-04[/titel]
[text]
Der Bundesverband möge sich an dem Projekt „OB-Casting“ mit einem Zuschuss in einer Größenordnung um 500 Euro beteiligen.
[/text]
[antragsteller]Mark Huger[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund]Projekt hat enormes PR-Potenzial, ist zudem gut duplizierbar[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]wir müssten dann alle OB-Wahlen unterstützen, das ist finanziell nicht drin[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund]vertraue darauf, dass die unteren Gliederungen das schon umfangreich unterstützen[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die Beschlussvorlage wurde mit 1/4/2 abgelehnt.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Gedruckte Parteiprogramme

2011-07-03[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand möge ein Buget von maximal 250 Euro (500 St. x 0,50 EUR) für eine Druckversion des Parteiprogramms zur Bevorratung in der Bundesgeschäftsstelle beschließen.
Abhängig von der Losgröße der Gesamtbestellung wird das Budget nur anteilig ausgeschöpft.
[/text]
[antragsteller]Dirk Hillbrecht, René Brosig[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die Beschlussvorlage wurde mit 4/0/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Spende Free!Music!Contest!

2011-07-01[/titel]
[text]
Wir spenden für den Free!Music!Contest 250 EUR
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die Beschlussvorlage wurde mit 6/0/1 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

###Juni 2011

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Domain bundesliquid.de übernehmen

2011-06-30[/titel]
[text]
Die Domain bundesliquid.de wurde bislang von Jan Behrens verwaltet und der Piratenpartei Deutschland kostenlos zur Verfügung gestellt. In wenigen Tagen läuft der Vertrag aus, die Piratenpartei übernimmt dann die Domainpflege.
[/text]
[antragsteller]Jan Behrens[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund]Mehrwert einer eigenen Domain erschließt sich mir nicht[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die Beschlussvorlage wurde mit 6/1/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Piratenshirts

2011-06-30[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand möge den/die Gewinner des durch mich initiierten Design-Contest „PiratenShirt 2011″ küren. Weiterhin möge der Bundesvorstand prüfen, inwiefern er die Aktion weiter begleiten und unterstützen kann.
[/text]
[antragsteller]Tobias Rudert[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die Beschlussvorlage wurde mit 5/0/1 angenommen. Bernd, Marina und Gefion sind die beauftragten Bundesvorstände[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Änderung der Geschäftsordnung, Beschlüsse

2011-06-29[/titel]
[text]
Die GO wird in Absatz 2 folgendermaßen ergänzt:

1. Über die Befassung und Zulassung von Anträgen entscheidet der Bundesvorstand.
2. Eingegangene Anträge sowie deren Status (in Bearbeitung / begründete Ablehnung / Beschluss) werden im Vorstandsportal dokumentiert.
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“o“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund]wir müssen uns eine Möglichkeit offen lassen, uns gegen Spam zu schützen[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund]bringt nichts[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die Beschlussvorlage wurde mit 4/2/1 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Reisekosten für Gregory Engels

2011-06-26[/titel]
[text]
Gregory Engels fährt als Beauftragter zur Bundesgeneralversammlung nach Österreich. Die Reisekosten in Höhe von etwa 260 EUR werden übernommen.
[/text]
[antragsteller]Gefion Thürmer[/antragsteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Die Beschlussvorlage wurde mit 7/0/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Unterstützung des Free! Music! contest!

2011-06-26[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand unterstützt den Free! Music! Contest!
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Sebastian ist für die Umsetzung verantwortlich.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Findung eines Schlichterteams

2011-06-26[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand wird gebeten, mit den Landesvorständen zusammen Piraten für ein Schlichtungsteam / Mediatonsteam zu finden. Die Mitglieder des Teams sollten über die Ausbildung zum Mediator verfügen oder eine vergleichbare Qualifikation besitzen. Idealerweise wird die Tätigkeit als Mediator auch außerhalb der Piratenpartei ausgeübt.
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Bernd ist für die Umsetzung verantwortlich.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Subdomain für die Sozialpiraten

2011-06-26[/titel]
[text]
Es wird beantragt eine Subdomain von piratenpartei.de und ein Blogsystem auf den Servern der Piratenpartei für die Sozialpiraten zur Verfürgung zu stellen.
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]wg. Zerfaserung der Diskussion und der Darstellung[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund]wie Sebastian; möchte keine Gruppen herausheben.[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Mit der Umsetzung werden Wilm und Marina beauftragt.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Wilm fährt nach Frankfurt

2011-06-21[/titel]
[text]
Wilm wird damit beauftragt nach Frankfurt zu reisen und im Rahmen der „aussen hui – innen pfui“-Demonstration zu sprechen

Begründung:
Die Veranstalter haben um Beteiligung aus dem Bundesvorstand gebeten, dem soll nachgekommen werden
[/text]
[antragssteller]Wilm[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=““][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Der Beschluss wurde mit 6/0/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Beauftragung CiviCRM

2011-06-20[/titel]
[text]
Der Pirat Hendrik Stiefel wird mit der Betreuung des CiviCRMs betraut

Begründung:
Momentan gibt es einige Baustellen in der aktuellen Mitgliederverwaltung
und es gibt den Zwang dies technisch zu lösen. Für diese Aufgabe ist
Hendrik geegnet und bereit sich darum zu kümmern.
[/text]
[antragssteller]Wilm[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Der Beschluss wurde mit 7/0/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Jugendherberge Erfurt

2011-06-14[/titel]
[text]
Wilm wird damit beauftragt die Konferenz der Verwaltung in Erfurt zu organisieren. Dafür werden 650€ beretigestellt.

Begründung:
Um die Verwaltungsarbeit zu verbessern und zu strukturieren sollte ein Treffen organisiert.
[/text]
[antragssteller]Wilm[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Der Beschluss wurde mit 7/0/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Budget Köln

2011-06-13[/titel]
[text]
Hiermit beantrage ich, dass für ein Treffen in Köln 3000€ für Anreise, Übernachtung und Tagungsmöglichkeiten bereitgestellt werden.
[/text]
[antragssteller]Wilm[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Der Beschluss wurde mit 7/0/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Rechnung Streaming BPT

2011-06-09[/titel]
[text]
Antrag auf Begleichung der Rechnung in Höhe von 474,32€
[/text]
[antragssteller]René[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz]Der Beschluss wurde mit 7/0/0 angenommen.[/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Darlehen von 5000 Euro für Berliner Wahlkampf

2011-06-09[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand möge beschließen, dem Landesverband Berlin ein zinsloses Darlehen in Höhe von 5.000,00 € zu gewähren. Die Rückzahlung erfolgt am 31.3.2012. Die Mittel werden für Wahlkampfmaterial (Programmflyer) und Reisekostenerstattungen für, aus dem Bundesgebiet zum Zwecke der Wahlkampfhilfe anreisende Piraten verwandt.
[/text]
[antragssteller]Katja Dahte[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Unterstützung Demo zur Innenministerkonferenz

2011-06-09[/titel]
[text]
Der Bundesvorstand möge beschließen, für eine Demonstration am 21.06.2011 in Frankfurt eine Unterstützung von 750 Euro bereitzustellen.
[/text]
[antragssteller]Stefan Schimanowski[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund]würde mit 500 Euro unterstützen[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund]dito[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund]dito[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

###Mai 2011

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Verabschiedung einer neuen Geschäftsordnung

2011-05-26[/titel]
[text]
Die neue [Geschäftsordnung des Bundesvorstands](http://vorstand.piratenpartei.de/die-geschaeftsordnung/) wird angenommen.
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Ausschreibung neuer Beauftragungen

2011-05-26[/titel]
[text]
Die folgenden Beauftragungen werden neu ausgeschrieben

* Bundesgeschäftsstelle
* Pressesprecher
* Verwaltung
* Aktionen / FSA
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Neue Beauftragungen

2011-05-26[/titel]
[text]
Es werden folgende Beauftragungen neu besetzt (in Klammern der Ansprechpartner seitens des BuVo):

* Koordination Flaschenpost: Thomas Herzog (Gefion)
* Pressesprecher: Kommissarisch: Christopher Lang (Sebastian)
* Fotografie: Tobias M. Eckrich (Gefion)
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Verlängerung/Bestätigung von Beauftragungen

2011-05-26[/titel]
[text]
Die folgenden Beauftragungen werden verlängert bzw. bestätigt (in Klammern der Ansprechpartner seitens des BuVo):

* Öffentlichkeitsarbeit / Bundeswebseite: Fabio Reinhardt, Korbinian Polk, Martin Haug (Gefion)
* Koordination Social Networks: Thorsten Schreiber (Marina)
* IT / Forum: Stefanie Schöllhammer, Swanhild Goetze, Otmar Scherer-Gennermann, Michael Kiai, Marco König (Wilm)
* IT / technische Leitung: Thorsten Fröse, Rüdiger Pretzlaff (Wilm)
* IT / Clearingstelle LiquidFeedback: Markus Barenhoff, Florian Bokor (Marina)
* Beauftragung für Verwaltung: Swanhild Goetze (Rene)
* Internationale Koordinatoren: Gregory Engels, Thomas Gaul, Silke Suck (Bereich USA) (Sebastian)
* INDECT: Roland Albert (Marina)
* Koordination Rechtsabteilung: Dieter Weiprecht, Emanuel Schach (Bernd)
* Gläsernes Mobil: Dieter Weiprecht, Sebastian Krone (Bernd)
* Wahlkämpfe: Hendrik Stiefel (Matthias)
* Datenschutzbeauftragter: Lars Marten Kripko (Wilm)
* CiviCRM Support: Dominique Schramm
[/text]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Angenommen“]
[titel]Kostenübernahme und Organisation Klausurtagung

2011-05-26[/titel]
[text]Das Bundesschiedsgericht beantragt am 10. Juni (nur Anreisetag), 11., 12. Juni (Abreisetag) in Köln eine Klausurtagung zu veranstalten.

Auf dieser Tagung sollen sowohl BSG-interne Themen geschlossen behandelt werden, als auch öffentlich Themen zur bundesweiten
Schiedsgerichtskoordination.

Für die SG-Koordination ist dann auch geplant Landesschiedsgerichte einzuladen. Diese würden ihre An- und Abreise sowie potentielle Unterkunft jedoch selbst organisieren.

Am Rande der Tagung und abseits der Sitzungen soll die Möglichkeit bestehen mit den Mitgliedern des Schiedsgerichts persönliche Gespräche zu führen. (Sicherheitshalber sei jedoch erwähnt dass kein Interesse besteht über zu dem Zeitpunkt anhängige Fälle zu sprechen.)

Daher beantragt das Bundesschiedsgericht die Organisation der Räumlichkeiten sowie die Übernahme der Anreisekosten.

Zu den Kosten wird der Bundesvorstand darauf hingewiesen, dass das Budget des Bundesschiedsgerichts der letzten Legislaturperiode von 500€ nicht abgerufen wurde.[/text]
[antragssteller]Markus Gerstel für das Bundesschiedsgericht. Antragsgrundlage: Umlaufbeschluss (6 ja, 0 nein, 1 offen)[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“+“][name]Sebastian Nerz[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“+“][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Twitter für Wilm

2011-05-26[/titel]
[text]
Es wird beantragt, dass der Generalsekretär den von Pirat Philip
„plaetzchen“ Brechler [1](https://twitter.com/plaetzchen) bereits erstellten und konfigurierten
Twitter-Account „BuWilm“ [2](https://twitter.com/BuWilm) übernimmt und diesen, empfohlen mindestens
einmal pro Woche, für eine kurze Status-Mitteilung über Belange aus der
Verwaltung des Bundes nutzt.

Alternativen:

Einen eigenen Twitter-Account zu erstellen ist gleichwertig.
[/text]
[antragssteller]Stephan Eisvogel[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]ob Wilm twittern möchte oder nicht, ist seine eigene Sache[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“o“][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

[beschluss ergebnis=“Abgelehnt“]
[titel]Einladung aller Mitglieder der Piratenpartei zur Teilnahme an der Cologne Pride CSD-Parade Köln 2011 am 03.07.2011.

2011-05-26[/titel]
[text]Der Bundesvorstand möge beschließen alle Mitglieder der Piratenpartei zur Teilnahme an der Cologne Pride CSD-Parade Köln 2011 am 03.07.2011 einzuladen, indem die Einladung aus dem Wiki per E-Mail an alle Mitglieder der Piratenpartei versendet wird.[/text]
[antragssteller]Mike Nolte 20:12, 26. Mai 2011 (CEST)[/antragssteller]
[stimmen]
[stimme abgabe=“-„][name]Sebastian Nerz[/name][grund]nicht sinnvoll möglich[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Bernd Schlömer[/name][grund]bitte neu beantragen bei LVs[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]René Brosig[/name][grund]möchte keine Gewichtung zwischen CSDs vornehmen[/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Wilm Schumacher[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Marina Weisband[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Matthias Schrade[/name][grund][/grund][/stimme]
[stimme abgabe=“-„][name]Gefion Thürmer[/name][grund][/grund][/stimme]
[/stimmen]
[zusatz][/zusatz]
[/beschluss]

Kommentare geschlossen.