Veröffentlichungsdatum: 09.02.2017
Enddatum: 19.02.2017

Art: freiwillige Beratungsleistung

Kurzform: Erstellung eines Konzepts für ein parteieigenes Unternehmen

Kontakt: 
E-Mail (bevorzugt): vorstand@piratenpartei.de
Internet-Adresse(n): www.piratenpartei.de
Piratenpartei Deutschland 
Bundesgeschäftsstelle 
Pflugstraße 9a
10115 Berlin

Gegenstand der vorliegenden Aufforderung zur Angebotsabgabe ist die Erbringung von freiwilligen Beratungsdiensten zur Erstellung eines Konzepts für einen kontinuierlichen Geschäftsbetrieb, beispielsweise in Form einer GmbH.

Ziel ist es, ein Konzept für eine wirtschaftlich und gewinnorientiert arbeitendes Unternehmen der Partei, die hauptsächlich Leistungen im Bereich Datenschutzschulungen und gegebenenfalls Leistungen in Buchhaltung, Betrieb und Betreuung einer IT/ o.a. Dienstleistungen erbringt.

Der Entwurf des Konzepts ist unter anderem erforderlich, um eine weitere Diskussion im Schatzmeister-Club der Partei führen zu können und um dort Akquise von Kapital besprechen zu können. Das Unternehmen soll sein Kapital von den 16 Landesverbänden und dem Bundesverband der Piratenpartei beziehen. Gewinne wären dorthin abzuführen.

Die dem Bieter / der Bieterin übertragenen Aufgaben können wie folgt aufgeteilt werden: 

  1. Entwurf der Vorgänge, die von einem Plan für kontinuierlichen Geschäftsbetrieb abgedeckt werden müssen; 
  2. Entwurf des erforderlichen Zeitrahmens für die Aufnahme der Dienstleistungen; 
  3. Entwurf der Maßnahmen, die für die Erfüllung der Anforderungen in Bezug auf den Betrieb erforderlich sind, und 
  4. gegebenenfalls Erstellung des Plans für kontinuierlichen Geschäftsbetrieb


Interessenten werden gebeten, sich fristgerecht per E-Mail an den Vorstand der Piratenpartei Deutschland zu wenden. Über einen Zuschlag entscheidet der Vorstand der Piratenpartei Deutschland. 

Ein Kommentar

  1. 1

    Es ist doch immer wieder schön zu lesen das Andere an einen denken:
    „Der Entwurf des Konzepts ist unter anderem erforderlich, um eine weitere Diskussion im Schatzmeister-Club der Partei führen zu können und um dort Akquise von Kapital besprechen zu können.“

    Nebenbei welche Akquise von Kapital schwebt dem Autor denn vor?
    Bundesanleihen? Länderbonds?

    Grüße aus dem Schatzmeisterclub

Was denkst du?